Ferguson nimmt gegen Swansea Abschied von Old Trafford

10. Mai 2013, 15:01
1 Posting

Weimann mit Aston Villa gegen Chelsea um Klassenerhalt

Wenn Manchester United am Sonntag Swansea City empfängt, sind überschäumende Emotionen garantiert. Zum einen bekommen die "Red Devils" den Pokal für ihren 20. Fußball-Meistertitel ausgehändigt, zum anderen nimmt Alex Ferguson zum letzten Mal in einem Pflichtspiel auf der Trainerbank des Old Trafford Platz.

38 Trophäen hat der 71-jährige Schotte in seinen 27 Jahren bei ManUnited gewonnen, die letzte davon bekommt er gegen Swansea überreicht. Hunderttausende würden gern vor Ort Augenzeuge dieses Moments sein, die Partie ist allerdings mit rund 76.000 Zuschauern längst ausverkauft. Jene Fans, die keine Tickets mehr ergatterten, können Ferguson und seine Spieler am Montag noch einmal hochleben lassen, wenn die Meisterparade durch Manchester steigt.

Hinter ManUnited und dem Tabellenzweiten ManCity kämpfen in der vorletzten Runde drei Clubs um die zwei verbleibenden Champions-League-Plätze. Chelsea (69 Punkte) tritt auswärts gegen Aston Villa an - der Club von Andreas Weimann könnte mit einem Sieg fix den Klassenerhalt schaffen, hat allerdings das erste Saisonduell mit den "Blues" an der Stamford Bridge 0:8 verloren. Tottenham (66) reist zu Stoke City, Arsenal (67) empfängt erst am Dienstag den FA-Cup-Finalisten Wigan (Paul Scharner).

Emanuel Pogatetz gastiert mit West Ham United beim Tabellensechsten Everton. Dessen Trainer David Moyes beantwortete bei der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Match keine Fragen zu seinem künftigen Club Manchester United. (APA, 10.5.2013)

Share if you care.