Head-Verlust fast verdreifacht

10. Mai 2013, 10:30
1 Posting

Wien/Rotterdam - Der niederländische Ski- und Sportartikelkonzern Head NV, dessen Stammaktien an der Wiener Börse notieren, hat im ersten Quartal 2013 6,1 Millionen Euro Verlust ausgewiesen, nach einem Minus von 2,2 Millionen Euro in der Vorjahresperiode. Der Betriebsverlust verdoppelte sich von 2,7 Millionen Euro auf 5,5 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit.

Der Umsatz des Unternehmens fiel im Vergleich zur Vorjahresperiode um 0,6 Prozent auf 69,6 Millionen Euro (70,1 Millionen Euro), unter Annahme vergleichbarer Wechselkurse hätte sich jedoch ein geringer Umsatzanstieg ergeben, relativiert das Unternehmen.

Während der Umsatz im Hauptgeschäft Racketsport stagnierte (plus 0,1 Prozent auf 42,3 Millionen Euro) und bei Tauchen um 2,2 Prozent auf 13 Millionen Euro (12,7 Millionen Euro) zulegte, ging der Wintersport um 2,2 Prozent auf 13,3 Millionen Euro (13,5 Millionen Euro) zurück. Starke Einbußen gab es bei den kleineren Geschäftsfeldern Sportswear (minus 13,1 Prozent auf 1,8 Millionen Euro) und Lizenzen (minus 16,5 Prozent auf 1,3 Millionen Euro). (APA, 10.5.2013)

Share if you care.