YouTube gibt Startschuss für Bezahlkanäle

10. Mai 2013, 08:37
12 Postings

Testlauf mit 30 Inhaltepartnern - Ab 99 Cent monatlich - Angebot beschränkt sich derzeit auf die USA

Die Online-Videoplattform YouTube bietet seit Donnerstag einen zahlungspflichtigen Abo-Dienst an, der künftig klassischem Bezahlfernsehen Konkurrenz machen soll. Zu diesem Zweck arbeitet die Google-Tochter mit 30 Inhalte-Anbietern zusammen, in einer Testphase bieten diese ab 99 Cent monatlich 53 Kanäle an.

Startphase

Zu den Launch-Partnern gehören Sesamstraße-Konzern Jim Henson und die Veranstalter der Kampfserie Ultimate Fighting. Diese können dabei selbst entscheiden, welche Gebühren sie verlangen und ob sie Werbung schalten wollen. Im Vergleich zur üblichen Werbebeteiligung soll die Umsatzbeteiligung Googles laut einem Bericht von Wired deutlich niedriger sein, konkrete Zahlen nennt man aber auch dort nicht.

Ablauf

Einmal erworben sind die Kanäle umgehend auf Computer, Smartphone und Tablet sowie Fernsehern mit GoogleTV verfügbar. Schon bald sollen hier noch mehr Geräte unterstützt werden, wie YouTube etwas nebulös ausführt.

Ausprobieren

Interessierte Nutzer können eine 14-tägige Testphase nutzen, wie so oft bei Google profitieren davon allerdings nur US-KonsumentInnen. Kein einziger der gelisteten Kanäle kann derzeit in Europa abonniert werden.

Einschätzung

YouTube hatte in der Vergangenheit mehrfach darüber gesprochen, Bezahldienste testen zu wollen. Medienanalyst Richard Greenfield von BTIG sagte, diese Angebote könnten in der Zukunft eine Gefahr für Kabelfernsehanbieter darstellen. Doch noch sei es lange nicht so weit. (APA/red, 10.05.13)

  • Auch die Puppen von Jim Henson sind beim Start der YouTube Bezahlkanäle mit dabei
    screenshot: derstandard.at

    Auch die Puppen von Jim Henson sind beim Start der YouTube Bezahlkanäle mit dabei

Share if you care.