Bryan Forbes 86-jährig gestorben

9. Mai 2013, 23:06
posten

Britischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler, international bekannt durch den Thriller "Die Frauen von Stepford"

London - Der britische Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Bryan Forbes, der 1975 als Regisseur mit dem US-Science-Fiction-Thriller "Die Frauen von Stepford" nach dem Roman von Ira Levin großen internationalen Erfolg hatte, starb im Alter von 86 Jahren nach langer Krankheit, gab seine Familie am späten Mittwochabend bekannt. 

Forbes, mit bürgerlichem Namen John Theobald Clarke, gehörte in Großbritannien zu den prominenten Figuren des Nachkriegs-Kinos: Verheiratet war er mit der Schauspielerin Nanette Newman, mit dem mit ihm befreundeten Richard Attenborough gründete er eine Produktionsfirma, 2004 wurde er zum Commander of the British Empire ernannt.

Nach kurzer Schauspielausbildung und Militärzeit begann er um 1950, als Nebendarsteller und Drehbuchautor Fuß zu fassen, "The League of Gentlemen" von Basil Dearden bedeutete 1959 für ihn den Durchbruch. 1961 gewann er für "Zorniges Schweigen" den Britischen BAFTA-Preis und war für den Drehbuch-Oscar nominiert, im selben Jahr gab er mit "... woher der Wind weht" sein erfolgreiches Regiedebüt. In Großbritannien war Forbes neben seinen rund zwanzig Filmen als Autor und Regisseur auch durch TV-Arbeiten sowie als Buchautor bekannt.  (APA, 9.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bryan Forbes 2005.

Share if you care.