Zehn Monate Haft: Polizist verkaufte Infos an "The Sun"

9. Mai 2013, 19:48
2 Postings

Der 30-Jährige hatte dem Boulevardblatt eine Geschichte über einen Fuchs-Angriff auf ein kleines Mädchen verkauft

London - Im Skandal um Bestechungszahlungen von Journalisten der Murdoch-Zeitungsholding News International an die Polizei ist ein früherer Beamter zu zehn Monaten Haft verurteilt worden. Der 30-Jährige hatte dem Boulevardblatt "The Sun" im Juni 2010 eine Geschichte über einen Fuchs-Angriff auf ein kleines Mädchen verkauft und dafür 500 Pfund (rund 600 Euro) bekommen, wie es am Donnerstag vor Gericht hieß. Auch hatte er demnach versucht, Informationen über die Kinder von Model Katie Price und Popsänger Peter Andre weiterzugeben.

Der Mann hatte sowohl die "Sun" als auch das mittlerweile eingestellte Skandalblatt "News of the World" mehrfach kontaktiert. Die Ermittler kamen ihm im Rahmen der Untersuchung von Bestechungszahlungen durch News International, den britischen Arm des Medienkonzerns von Rupert Murdoch, an die Polizei auf die Spur. Er ist der vierte Polizist, der deshalb ins Gefängnis kommt. Parallel laufen Ermittlungen zu illegalen Recherchemethoden bei mehreren Zeitungen. (APA, 9.5.2013)

Share if you care.