Fix: Gasleck verursachte Hausexplosion in Prag

9. Mai 2013, 16:17
posten

Am 29. April waren mehr als 40 Menschen verletzt worden

Prag - Ein Gasleck hat die verheerende Hausexplosion im Stadtzentrum von Prag am 29. April verursacht. Das teilte ein Sprecher der tschechischen Kriminalpolizei am Donnerstag mit. Das Gas sei aus einer Leitung ausgeströmt, die wenige Meter vor dem Gebäude unter dem Gehsteig verläuft. Zu diesem Ergebnis seien Fachleute nach einer Druckprüfung gekommen.

Die Explosion hatte das Bürohaus in der Theatergasse verwüstet und Schäden in Millionenhöhe verursacht. Mehr als 40 Menschen wurden von der Druckwelle und umherfliegenden Glassplittern verletzt. (APA, 9.5.2013)

Share if you care.