Heat lässt im zweiten Spiel nichts anbrennen

9. Mai 2013, 11:37
5 Postings

Meister glich mit beeindruckenden 115:78 gegen Chicago Bulls aus

Miami - Zwei Tage nach der überraschenden Auftaktniederlage gegen die Chicago Bulls hat Titelverteidiger Miami Heat in den Play-offs nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA eindrucksvoll zurückgeschlagen und das zweite Viertelfinal-Duell mit 115:78 gewonnen. Für das Star-Ensemble um Ausnahmespieler LeBron James war es der höchste Play-off-Sieg der Team-Geschichte, für den sechsmaligen Meister Chicago die höchste Niederlage. Im zweiten Spiel des Abends glichen die Golden State Warriors durch ein überraschendes 100:91 bei den San Antonio Spurs ebenfalls zum 1:1 in der "best of seven"-Serie aus.

Miami zeigte sich gegenüber dem 86:93 in Chicago wie verwandelt und ließ den Bulls von Beginn an keine Chance. In der Anfangsphase des Schlussviertels führten die Heat mit 46 Punkten, danach gönnte Coach Erik Spoelstra seinen Topstars einen vorzeitigen Feierabend. Dabei hatte Chicago den frischgebackenen MVP James noch gut im Griff, der Superstar kam nur auf 19 Punkte. Bester Werfer bei Miami war Ray Allen mit 21 Zählern, bei den Bulls erzielte Marco Belinelli 13 Punkte.

In San Antonio war Golden States Klay Thompson mit 34 Punkten und 14 Rebounds der überragende Spieler, bei den Spurs kam Altmeister Tim Duncan auf 23 Punkte.(SID, 09.05.2013)

Ergebnisse NBA-Play-off, Viertelfinale ("best of seven"):

Eastern Conference: Miami Heat - Chicago Bulls 115:78 - Stand in der Serie: 1:1.

Western Conference: San Antonio Spurs - Golden State Warriors 91:100 - Stand 1:1.

Share if you care.