"Das ist ein wahrer Visionär"

8. Mai 2013, 19:41
3 Postings

David Cameron (Britischer Premierminister, via Twitter) "Die Verdienste von Ferguson für Manchester United sind außergewöhnlich. Hoffentlich macht es sein Rücktritt etwas einfacher für mein Team, Aston Villa."

Alex Salmond (Schottischer Premierminister): "Er hatte eine fantastische Karriere. Ich freue mich, dass es ihm gelungen ist, alle zu überraschen, weil ich weiß, dass es ihn gefreut hat."

Joseph S. Blatter (FIFA-Präsident, via Twitter): "Ich habe gerade mitbekommen, dass er zum Saisonende aufhört. Seine Verdienste um das Spiel sichern ihm ohne Zweifel einen Platz unter den Größten."

Michel Platini (UEFA-Präsident): "Sir Alex hat einen wichtigen Beitrag zum Fußball geleistet, nicht nur in Schottland und England, sondern in ganz Europa und darüber hinaus. Das ist ein wahrer Visionär. Sein Engagement, seine Liebe zum Detail und sein Blick für Talente, als Trainer von Manchester United und Aberdeen, wurden für mehr als 30 Jahre reich belohnt."

Franz Beckenbauer (Ehrenpräsident von Bayern München und Fußball-"Kaiser" via Twitter): "Eine Legende geht in Rente: Sir Alex Ferguson ist einer der besten Trainer überhaupt. Wir verneigen uns vor seiner großen Leistung und Persönlichkeit"

Bobby Charlton (United-Legende und Weltmeister von 1966): "Er ist so ein fantastischer Manager. Alles, was er getan hat, war fantastisch. United gewinnt die ganze Zeit, nur wegen ihm. Er würde mitten in der Nacht aufstehen und 300 Meilen fahren, um einen Schuljungen unter Vertrag zu nehmen. Er liebt das Spiel."

Peter Schmeichel (früherer dänischer Nationaltorhüter, langjähriger Spieler unter Ferguson, via Twitter): "Enttäuscht, schockiert, traurig. Ich hätte nicht gedacht, dass DIESER Tag heute wäre."

David Gill (Vorstandsvorsitzender von Manchester United): "Wir wussten, dass sein Rücktritt irgendwann kommen wird, und wir haben es geplant, indem wir sicherstellen, dass sich die Qualität des Kaders und die Klub-Strukturen in erstklassiger Verfassung befinden. Was er für den Klub und für den Fußball im Allgemeinen getan hat, wird nie vergessen sein. Es war die größte Erfahrung, mit Alex zu arbeiten, und es ist eine Ehre, ihn einen Freund nennen zu dürfen."

Joel Glazer (Miteigentümer von Manchester United): "Alex hat immer wieder bewiesen, was für ein fantastischer Trainer er ist, aber er ist auch eine wundervolle Person. Sein Wille zum Erfolg und seine Hingabe für den Klub sind wirklich bemerkenswert gewesen. Ich werde die wundervollen Erinnerungen, wie die magische Nacht in Moskau (Champions-League-Gewinn 2008), immer in Ehren halten."

David Beckham (Ex-Profi von Manchester United): "Ohne überhaupt über seine Erfolge zu reden, ist der Einfluss, den er auf die Mannschaft, die Spieler und die Fans hatte, gewaltig. Ich glaube nicht, dass jemals jemand im Fußball einen solchen Einfluss gehabt hat."

Paul Ince (ehemaliger Manchester-United-Spieler): "Der Mann war immens. Ich bin total schockiert. Was er gemacht hat, ist unglaublich. Du wirst nie wieder jemanden seiner Art sehen. Vor zwei Wochen sprach er noch davon, zwei weitere Jahre zu bleiben, deswegen ist es ein schwerer, schwerer Schock. Er hat mich immer wie einen Sohn behandelt."

Dwight Yorke (ehemaliger Manchester-United-Spieler): "Er hat die Fußballwelt mit seinem Rücktritt überrascht. Seine Hüftoperation und der Weggang von David Gill haben ihn in seinem Gedanken an einen Rücktritt wohl gestärkt. Er wollte in diesem Jahr den Meistertitel wiedererlangen - und er hat es geschafft. In vielerlei Hinsicht ist es vermutlich der richtige Zeitpunkt für seinen Rücktritt. Es wird einige Zeit dauern, bis ich mich daran gewöhnt habe."

Vincent Kompany (Kapitän von Manchester City): "Sir Alex, einer der besten Trainer aller Zeiten. Nach 26 Jahren Erfolg im Spiel sind wir ihm Anerkennung schuldig."

Edwin van der Sar (ehemaliger United-Torhüter): "Es fühlt sich noch immer an wie ein Schock. Er ist ein ebenso großer Trainer wie faszinierende Person."

Michael Owen (ehemaliger Stürmer von Manchester United): "Ich kann es einfach nicht glauben. Manchester United ohne Sir Alex fühlt sich falsch an. Was für ein Mann, und es ist großartig, dass es auf seine Art endet. Seine Erfolge werden sicher niemals in den Schatten gestellt werden."

Giuseppe Rossi (ehemaliger Stürmer von Manchester United, via Twitter): "Was für eine Karriere! Stolz und geehrt, von Sir Alex Ferguson trainiert worden zu sein."

Rory McIlroy (Golf-Superstar): "Das Ende einer Ära. Sir Alex Ferguson, der größte aller Zeiten! United wird es schwer haben, ihn zu ersetzen."

Share if you care.