Endergebnis in Salzburg: Kaum Veränderung durch Wahlkarten

8. Mai 2013, 16:14
3 Postings

Keine Änderung der Mandatsverteilung - 490 Wahlkarten wurde ausgezählt

Wien - Nur geringfügige Veränderungen gibt es gegenüber dem Endergebnis vom Wahlsonntag nach der Auszählung der Wahlkarten in Salzburg. Da die Briefwahl schon am Wahlabend mit ausgezählt wurde, ging es am Mittwoch nur mehr um jene 490 Wahlkarten, die in "fremden" Wahllokalen abgegeben wurden. Sie schlugen sich nur im Hundertstel-Bereich des Stimmenanteils nieder. Die Mandatsverteilung war davon nicht betroffen.

Das endgültige Gesamtergebnis der Salzburger Landtagswahl liegt nun vor:

Die ÖVP kam auf 29,01 Prozent (11 Mandate), die SPÖ auf 23,81 Prozent (9 Mandate), die Grünen auf 20,18 Prozent (7), die FPÖ auf 17,03 Prozent (6) und das Team Stronach auf 8,34 Prozent (3). Den Einzug in den Landtag klar verpasst haben die Piraten mit 1,30 Prozent und die KPÖ mit 0,33 Prozent. Die Wahlbeteiligung stieg mit den Wahlkarten ein wenig, von 70,83 Prozent am Wahlsonntag auf nunmehr 70,96 Prozent. (APA, 8.5.2013)

Share if you care.