Telecom Italia verschiebt Entscheidung zu Fusion mit Hutchison

8. Mai 2013, 10:47
posten

Wichtige Anteilseigner sind sich noch nicht einig

Telecom Italia verschiebt Kreisen zufolge die Entscheidung über einen Zusammenschluss mit Hutchison Whampoa und schickt damit seine Aktien auf Talfahrt. Die Führung des Konzerns werde bei ihrem Treffen am Mittwoch wohl nicht für die Aufnahme von Fusionsgesprächen mit dem Unternehmen aus Hongkong stimmen, weil wichtige Anteilseigner sich in der Frage nicht einig seien, sagten mit dem Vorgang vertraute Personen. Die Aktien verloren vor der Vorlage der Geschäftszahlen am Mittwoch gut zwei Prozent.

30 Prozent

Hutchison Whampoa ist am Mobilfunk-Geschäft von Telecom Italia interessiert. Der chinesische Konzern will sich mit 30 Prozent bei Telecom Italia beteiligen. Analysten beziffern den Wert der Mobil-Geschäfte auf 1,5 bis 2 Mrd. Euro. "Die Führung dürfte den möglichen Zusammenschluss noch näher untersuchen und mehr Informationen anfordern", hieß es. Vor allem Telecom-Italia-Großinvestor Telefonica ist gegen den Einstieg des chinesischen Mischkonzerns, der unter anderem Häfen und Hotels betreibt und zu den größten der an der Hongkonger Börse gelisteten Firmen gehört. (APA, 8.5. 2013)

Share if you care.