Iran-Wahl 2009: Keine Spur vom persischen Frühling

Infografik12. Juni 2013, 12:24
2 Postings

Die Proteste gegen die Wiederwahl Ahmadinejads wurden vom Regime blutig niedergeschlagen

Die Ereignisse vom Sommer 2009 haben die "Islamische Republik" nicht zum Kollabieren gebracht. Sie wirken aber bis heute nach. Am 14. Juni wählen die Iraner einen neuen Präsidenten. Ahmadinejad darf nach zwei Amtsperioden nicht mehr antreten. Derzeit gibt es sechs Kandidaten, Reformer ist keiner unter ihnen.

(red/derStandard.at, 9.5.2013)

Share if you care.