KZ-Wachmann nach 68 Jahren verhaftet

7. Mai 2013, 18:58
31 Postings

SS-Mann Brunner wird indes weiter gesucht

Hans Lipschis konnte 68 Jahre unbehelligt leben. Am Montag wurde der 93-Jährige nun in Stuttgart verhaftet. Lipschis war die Nummer vier der meistgesuchten Nazi-Kriegsverbrecher auf der Liste des Simon-Wiesenthal-Center (SWC). Er soll von 1941 bis 1945 zum Personal des KZ Auschwitz-Birkenau gehört haben.

Novum in der Rechtsprechung

SWC-Direktor Efraim Zuroff begrüßte die Verhaftung per Aussendung. Zuroff hoffe, diese sei nur der erste von vielen weiteren rechtlichen Schritten gegen ehemaliges KZ-Personal in Deutschland. Rechtlich war die Verhaftung durch das Münchner Urteil gegen den Kriegsverbrecher John Demjanjuk 2011 möglich geworden. Er war wegen seiner Zugehörigkeit zu einer mordenden Organisation erstinstanzlich verurteilt worden. Ein Novum in der deutschen Rechtsprechung. Bisher musste man Beweise für die direkte Beteiligung an einem Mord haben.

Auf der Liste des SWC standen der Steirer Aribert Heim und der Burgenländer Alois Brunner lange auf Platz eins. Noch immer sind sie auf der Liste. Lagerarzt Heim, den man "Dr. Tod" oder "Schlächter von Mauthausen" nannte, floh 1962. Angeblich starb er 1992 in Kairo, deutsche Behörden ermittelten aber weiter, da sein Tod nie bewiesen wurde. 2012 wurde er trotzdem amtlich für tot erklärt. Er wäre heute 99.

SS-Mann Brunner war für die Deportation von über 100.000 Juden in KZs verantwortlich. Er floh nach Syrien. Auch bei Brunner, der heute 101 wäre, gab es Gerüchte, er sei 1996 verstorben, andere wollen ihn aber später in einem Hotel in Damaskus gesehen haben. Auch sein Tod wurde nie bewiesen. Ab 2007 hatte Österreich je 50.000 Euro auf Heim und Brunner ausgelobt. Seitens Justizministerin Beatrix Karl (ÖVP) habe das aber nur "teils abstruse" Hinweise gebracht. Auf STANDARD-Nachfrage heißt es aus dem Büro Karl aber, dass das Verfahren gegen Brunner "natürlich weitergeführt wird, falls neue Hinweise aufkommen". (Colette M. Schmidt, DER STANDARD, 8.5.2013)

Share if you care.