Volkstheater untersucht 2013/14 die "Droge Macht"

7. Mai 2013, 14:15
posten

Am Dienstag vorgestellt: 15 Neuproduktionen, ein Renovierungswunsch

Wien - 15 Neuproduktionen kündigt Intendant Michael Schottenberg für die Spielzeit 2013/14 an, darunter zwei österreichische Erstaufführungen ( Glorious! von Peter Quilter über das Leben der Möchtegern-Sängerin Florence Foster Jenkins sowie Supergute Tage, eine Bühnenfassung von Simon Stephens nach dem Roman von Mark Haddon über einen Jugendlichen mit Asperger-Syndrom).

Eröffnet wird am 15. September mit Hans Falladas Kleiner Mann - Was nun? (Regie: Georg Schmiedleitner), Schottenberg selbst inszeniert Woyzeck von Robert Wilson/Tom Waits sowie Brechts Arturo Ui. Andrea Eckert und Martina Stilp spielen in Maria Stuart die Kontrahentinnen (Regie: Stephan Müller), Milos Lolic inseniert Werner Schwabs Die Präsidentinnen, Thomas Schulte-Michels Kraus' Die letzten Tage der Menschheit.

Bei der Pressekonferenz legte Schottenberg zudem den Low-Tech-Zustand der zuletzt 1980 renovierten Bühne offen. (Margarethe Affenzeller, DER STANDARD, 8.5.2013)

Share if you care.