Abba-Museum in Stockholm eröffnet

Ansichtssache7. Mai 2013, 12:06
1 Posting

Die schwedische Popgruppe hat jetzt ihr eigenes Museum - Frida, Benny und Björn kamen zur Eröffnung

Alle Reunion-Hoffnungen hat ABBA bisher enttäuscht, zur feierlichen Eröffnung eines der schwedischen Popgruppe gewidmeten Museums in Stockholm sind am Montag aber immerhin Anni-Frid "Frida" Lyngstad, Benny Andersson und Björn Ulvaeus gekommen. Agnetha Fältskog weilte indessen in London, um ein Soloalbum zu promoten. Das ABBA-Museum, das ab heute, Dienstag, für die Öffentlichkeit zugänglich ist, wartet auf 5.000 Quadratmetern mit unzähligen Erinnerungsstücken in passendem 70er-Jahre-Ambiente auf. Wer ABBA-Hits mitsingen will, kann das zusammen mit einer virtuellen ABBA-Ausgabe machen. In einem dem Song "Ring Ring" gewidmeten Raum steht ein Telefon, auf dem die echten ABBA-Mitglieder ab und zu anrufen wollen, um mit den Museumsbesuchern zu plaudern. Für die ersten Wochen sind die Eintrittskarten bereits ausverkauft. (red, derStandard.at, 7.5.2013)

Bjorn Ulvaeus höchstselbst vor einem Poster aus der ABBA-Blütezeit.

1
foto: epa/jonas ekstromer

Annifrid Reuss-Lyngstad am Montag bei der Museumseröffnung.

4
foto: epa/jonas ekstromer

Benny Andersson.

5
6
foto: epa/jessica gow
9
Share if you care.