"Star Wars"-Spiele kommen künftig von Electronic Arts

7. Mai 2013, 07:30
133 Postings

Nach Aus für Disneys Spieleentwickler LucasArts - Drei Studios arbeiten an Spielen

Nach dem Aus für LucasArts werden die Computerspiele zu den kommenden "Krieg der Sterne"-Filmen von Electronic Arts entwickelt. Die Spielefirma ist eine entsprechende Abmachung mit dem Unterhaltungskonzern Walt Disney eingegangen, der die Rechte an der Weltraum-Saga um Luke Skywalker, Darth Vader und Prinzessin Leia besitzt.

Traumhaft

"Es ist der Traum eines jeden Entwicklers, Spiele für das "Star Wars"-Universum auf die Beine zu stellen", erklärte EA-Manager Frank Gibeau am Montag (Ortszeit) in Kalifornien. Disney hat zunächst drei Fortsetzungen in Planung. Der erste Film - die Episode 7 - soll 2015 in die Kinos kommen.

EA setzt mit DICE ("Battlefield"), Bioware ("Mass Effect") und Visceral Games ("Dead Space") gleich mehrere Studios auf die Entwicklung von "Star Wars"-Spielen an. Als technische Grundlage komme die Frostbite 3-Engine zum Einsatz, die unter anderem für "Battlefield 4" verwendet wird.

Erfolglos

Bisher hatte LucasArts die Spiele zu "Krieg der Sterne" umgesetzt, doch zuletzt fehlte es an Erfolgen. Walt Disney machte die Spieleschmiede schließlich dicht, nachdem der Unterhaltungsmulti die Mutterfirma Lucasfilm geschluckt hatte. Der Konzern behält sich aber das Recht vor, einige "Star Wars"-Titel für Smartphones, Tablets und Onlineanwendungen im eigenen Hause zu entwickeln.

Unklar ist, ob EA bereits angefangene Projekte von LucasArts weiterführt. Dazu gehört etwa das düstere Action-Adventure "Star Wars 1313" rund um Kopfgeldjäger Boba Fett. (red/APA, derStandard.at, 7.5. 2013)

  • Freuen 'Sie sich auf neue "Star Wars"-Games?
    foto: lucasarts

    Freuen 'Sie sich auf neue "Star Wars"-Games?

Share if you care.