Ein Mord aus einer anderen Zeit

6. Mai 2013, 17:08
posten

Die slowakisch-österreichische Schriftstellerin Zdenka Becker ist mit ihrem Roman "Der größte Fall meines Vaters" im Literaturhaus am Inn in Innsbruck zu Gast

Am 6. Dezember 1964 wurde in einem Schnellzug bei Bratislava ein grausiger Fund gemacht. Jemand hatte auf der Toilette den abgetrennten Kopf eines Mannes in einem Jutesack deponiert. Vom dazugehörenden Torso fehlte damals jede Spur. Der Polizist Teodor Mudroch wurde beauftragt, den Fall zu übernehmen. Mudroch kümmerte sich normalerweise um Diebstähle oder Körperverletzungen, nicht um Mord. Die Klärung dieses spektakulären Falles gab seinem Leben eine Wende, er wurde vom kleinen Polizisten zum Polizeipräsidenten befördert. Der Kriminalfall beschäftigte auch seine Familie, besonders seine 13-jährige Tochter Lara zog es in den Bann des Verbrechens.

Inzwischen ist Mudroch ein hinfälliger und pflegebedürftiger Mann. Er ist neunzigjährig an den Rollstuhl gefesselt und seine Tochter Lara, mittlerweile Schriftstellerin, kümmert sich rührend um ihn. Im Roman bedrängt Mudroch seine Tochter, doch über diesen außergewöhnlichen Fall zu schreiben.

Die slowakisch-österreichische Schriftstellerin Zdenka Becker arbeitet in ihrem Roman Der größte Fall meines Vaters (Deuticke Verlag) den erschütternden Kriminalfall der Irene Èubírková auf. Die ehemalige Zwangsarbeiterin und siebenfache Mutter ermordete ihren Gatten, später auch ihren Lebensgefährten. Sie war die erste Frau nach Kriegsende, die in der Tschechoslowakei wegen eines Verbrechens zum Tode verurteilt wurde.

Becker begibt sich auf eine Zeitreise in den neu entstandenen kommunistischen Staat und wirft den Blick auf eine durch Krieg und Ideologie emotional verwahrloste Gesellschaft. Darüber hinaus zeichnet Becker ein subtiles Bild einer liebevollen Vater-Tochter-Beziehung. Am Dienstag liest sie im Literaturhaus am Inn. (dns, DER STANDARD, 7.5.2013)

  • Zdenka Becker: "Der größte Fall meines Vaters" (Deuticke)
    foto: deuticke

    Zdenka Becker: "Der größte Fall meines Vaters" (Deuticke)

Share if you care.