Unreal-Engine-3-Grafikdemo im Browser spielbar

6. Mai 2013, 12:16
26 Postings

Beeidruckende Grafikdemo setzt aktuellen Firefox voraus

Epic Games hat wie angekündigt die Unreal Engine 3 mit Hilfe der Programmiersprache Javascript für Webbrowser portiert. Um die Leistung moderner Web-Technologien wie HTML 5 unter Beweis zu stellen, wurde die Echtzeit-Demo "Epic Citadel" bereitgestellt, die mit Grafikeffekten leistungsfähiger Mobile Games aufwartet oder auch an etwas ältere Konsolenspiele heranreicht.

Um die Demo zu spielen, wird Mozillas Browser Firefox in der jüngsten Version benötigt. Zum Start müssen Anwender den Download eines 50 MB fassenden Datenpakets zulassen, danach darf man sich mit gewohnter PC-Steuerung durch die mittelalterliche virtuelle Welt bewegen und den eindrucksvollen Ausblick genießen.

Keine Treiber

Laut Epic-Mitbegründer Tim Sweeney wolle man die Browsertechnologien künftig soweit vorantreiben, dass aktuelle Spiele flüssig im Web laufen. Dies könnte Spielherstellern langfristig die Unabhängigkeit von Plattformen bescheren. "So wie Sony und Microsoft Plattformen haben, ist das Web nun eine Plattform und wenn man ein Spiel herstellt und herausbringt, kann man es auf einigen standardisierten Browsern laufen lassen", so Sweeney. "Das wäre das Ende von Treibern, Installationen und anderen Hürden der traditionellen Spielentwicklung." Das könnte schlussendlich dazu führen, dass es egal ist, welches Betriebssystem oder welche Konsole man einsetzt, solange der Browser alle Standards unterstützt. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 6.5.2013)

  • Epic Citadel im Browser.
    foto: screenshot/zsolt wilhelm

    Epic Citadel im Browser.

Share if you care.