Marquez verärgert Lorenzo, Pedrosa siegt

5. Mai 2013, 17:15
33 Postings

Honda-Pilot gewann Rennen in Jerez - Manöver des Teamkollegen in letzter Kurve sorgte für mächtig Zündstoff

Jerez de la Frontera - Das erste Europa-Rennen der Motorrad-WM 2013 wurde am Sonntag zur Beute von Dani Pedrosa. Der Spanier gewann vor 110.000 Zuschauern sein Heimrennen in Jerez und feierte seinen 23. MotoGP-Sieg, den ersten in dieser Saison. Pedrosa setzte sich souverän vor seinem Landsmann und Honda-Teamkollegen Marc Marquez durch. WM-Leader Marquez überholte Weltmeister Jorge Lorenzo, ebenfalls aus Spanien, in der Schlusskurve mit einem Manöver, das danach für viel Zündstoff sorgte.

Zwischen Marquez und Lorenzo kam es zu einer Berührung, die Lorenzo von der Ideallinie abbrachte und dem rotzfrechen 20-Jährigen den zweiten Rang brachte. Im Fahrerlager verweigerte Lorenzo seinem Kollegen daraufhin den Handschlag. "Ich bin mit 110 Prozent in die letzte Kurve hinein", berichtete Marquez, der sich dann öffentlich bei Lorenzo entschuldigte. In der WM liegt das spanische Trio dicht gedrängt voran: Marquez führt mit 61 Punkten vor Pedrosa (58) und Lorenzo (57).

Den spanischen Triumphzug vor Heimpublikum perfekt machten Esteve Rabat und Maverick Vinales mit ihren Siegen in Moto2 und Moto3. (APA, 05.05.2013)

Ergebnisse Jerez de la Frontera:

MotoGP - 27 Runden zu je 4,423 km, 119,421 km: 1. Dani Pedrosa (ESP) Honda 45:17,632 Minuten (158,1 km/h) - 2. Marc Marquez (ESP) Honda + 2,487 Sekunden - 3. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 5,089 - 4. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 8,914 - 5. Cal Crutchlow (GBR) Yamaha 12,663 - 6. Alvaro Bautista (ESP) Honda,15,094.

WM-Stand nach 3 Rennen: 1. Marquez 61 Punkte - 2. Pedrosa 58 - 3. Lorenzo 57 - 4. Rossi 43 - 5. Crutchlow 35 - 6. Bautista 26.

Moto2 - 26 Runden zu je 4,423 km, 114,998 km: 1. Esteve Rabat (ESP) Kalex Honda 45:04,450 Minuten (Schnitt: 153,0 km/h) - 2. Scott Redding (GBR) Kalex Honda + 4,261 Sekunden - 3. Pol Espargaro (ESP) Kalex Honda 7,517 - 4. Takaaki Nakagami (JPN) Kalex Honda 7,721 - 5. Nicolas Terol (ESP) Suter Honda 11,535 - 6. Xavier Simeon (BEL) Kalex Honda 13,264

WM-Stand nach 3 von 17 Rennen: 1. Rabat 52 Punkte - 2. Redding 51 - 3. Pol Espargaro (ESP) Kalex Honda 41 - 4. Terol 38

Moto3 - 15 Runden zu je 4,423 km, 66,345 Gesamt-km: 1. Maverick Vinales (ESP) KTM 26:57,338 Minuten (Schnitt: 147,6 km/h) - 2. Luis Salom (ESP) KTM + 0,263 Sekunden - 3. Jonas Folger (GER) Kalex KTM 4,475 - 4. Brad Binder (RSA) Suter Honda 15,104 - 5. Jakub Kornfeil (CZE) Kalex KTM 18,412 - 6. Niklas Ajo (FIN) KTM 19,064

WM-Stand nach 3 Rennen: 1. Vinales 65 Punkte - 2. Salom 61 - 3. Alex Rins (ESP) KTM 41 - 4. Folger 40

Das Rennen wurde nach einem Sturz von Alan Techer (FRA) nach 15 von 23 geplant gewesenen Runden abgebrochen.

  • Jorge Lorenzo fand die Attacke von Marquez gar nicht lustig.
    foto: epa/jose manuel vidal

    Jorge Lorenzo fand die Attacke von Marquez gar nicht lustig.

Share if you care.