Wurz-Toyota bei 6 Stunden von Spa out

4. Mai 2013, 22:33
1 Posting

Elektronik-Probleme verhindern Spitzenplatz bei Le Mans-Generalprobe - Audi-Triplesieg in Spa-Francorchamps

Spa-Francorchamps - Die Hoffnungen von Alexander Wurz auf einen Podestplatz beim Sechs-Stunden-Rennen der Langstrecken-WM in Spa haben sich nicht erfüllt. In einem runderneuerten Toyota TS030 Hybrid musste der Österreicher am Samstag im Team mit dem Franzosen Nicolas Lapierre und dem Japaner Kazuki Nakajima im letzten Test für die 24 Stunden von Le Mans vorzeitig aufgeben. Audi feierte einen Triple-Sieg, angeführt vom Trio Benoit Treluyer (FRA), Andre Lotterer (GER), Marcel Fassler (SUI).

Der Toyota mit Wurz war lange Zeit in Führung gelegen, Elektronikprobleme führten rund zwei Stunden vor Renn-Ende aber zum Ausscheiden. "Das ist schade, da wir gut gelegen sind", sagte Lapierre, zeigte aber auch Zuversicht. "Audi ist ein bisschen schneller, aber dieses Wochenende macht uns auch Mut. Wir sind um den Sieg mitgefahren, das ist sieben Wochen vor Le Mans erfreulich." (APA, 04.05.2013)

Ergebnisse Sechs-Stunden-Rennen Spa, 2. Lauf der Langstrecken-WM: 1. Benoit Treluyer (FRA), Andre Lotterer (GER), Marcel Fassler (SUI) Audi R18 168 Runden - 2. Tom Kristensen (DEN), Loic Duval (FRA), Allan McNish (GBR) Audi R18 + 1:05,815 Minuten - 3. Lucas Di Grassi (BRA), Marc Gene (ESP), Oliver Jarvis (GBR) Audi R18 1:54,992. Ausgeschieden: Alexander Wurz (AUT), Nicolas Lapierre (FRA), Kazuki Nakajima (JPN) Toyota TS030 Hybrid

Share if you care.