Loeb startet und siegt

4. Mai 2013, 21:17
4 Postings

Franzose gewann in Argentinien zum achten Mal in Folge - Nowikow mit Minor als Vierter knapp am Podest vorbei

Villa Carlos Paz - Weltmeister Sebastien Loeb hat zum achten Mal in Folge die Argentinien-Rallye gewonnen. Der 39-jährige Franzose verwies am Samstag bei der dritten Station seiner Abschiedstournee im Citroën DS3 seinen Landsmann und möglichen Titelnachfolger Sebastien Ogier im VW Polo R WRC um 55 Sekunden auf Rang zwei. Dritter wurde der Finne Jari-Matti Latvala im zweiten VW Polo R WRC. Der Russe Jewgeni Nowikow fuhr mit seiner österreichischen Co-Pilotin Ilka Minor als Vierter knapp am Podest vorbei.

Letzte Schotterrallye der Karriere

"Für mich zählte nur der Sieg. Deswegen bin ich hier angetreten", meinte Loeb, der bei den beiden letzten WM-Läufen in Portugal und Mexiko nicht am Start war, zu seinem insgesamt 78. Gesamtsieg. Der Titelverteidiger bestritt in Südamerika die letzte Schotterrallye in seiner am 6. Oktober endenden WM-Karriere.

In der WM-Wertung, die vom dreifachen Saisonsieger Ogier mit 122 Punkten angeführt wird, schob sich der neunfache Champion Loeb mit 68 Zählern auf den zweiten Platz. Loebs finnischer Teamkollege Mikko Hirvonen, der am Freitag wegen streikender Elektronik vom zweiten auf den sechsten Platz zurückgefallen war, belegt mit 57 Punkten Rang drei. (APA/dpa, 04.05.2013)

Endstand (14 Sonderprüfungen): 1. Sebastien Loeb/Daniel Elena (FRA/MON) Citroën DS3 4:35:56,7 Std. - 2. Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA) VW Polo + 55,0 Sek. - 3. Jari-Matti Latvala/Miika Anttila (FIN) VW Polo 2:00,8 - 4. Jewgeni Nowikow/Ilka Minor (RUS/AUT) Ford Fiesta 2:36,7 - 5. Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (BEL) Ford Fiesta 4:40,5

WM-Stand nach 5 von 13 Rennen: 1. Ogier 122 Punkte - 2. Loeb 68 - 3. Mikko Hirvonen (FIN) Citroën Total 1 57 - 4. Latvala 49 - 5. Mads Östberg (NOR) M-Sport Ford 1 38. Weiter: 8. Nowikow 27

Teams: 1. VW 154 - 2. Citroën 140 - 3. M-Sport Ford 1 73

Share if you care.