Hitzige CL-Generalprobe ohne Sieger

4. Mai 2013, 20:47

Rafinha sieht bei den Bayern Rot, Dortmunds Lewandowski verschießt Elfer - Siegesserie der Münchner gerissen

Dortmund - Borussia Dortmund und der FC Bayern haben sich bereits vor dem Showdown in Wembley einen intensiven Schlagabtausch geliefert. Drei Wochen vor dem Finale der Fußball-Champions-League ging es am Samstag beim 1:1 im sportlich bedeutungslosen Bundesliga-Gipfel zwischen dem Tabellenzweiten und dem Meister hoch her.

Vor 80.645 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park hatte Kevin Großkreutz (11.) für die Dortmunder Führung gesorgt. Der elfte Saisontreffer von Mario Gomez (23.) zum Ausgleich bewahrte die Gäste vor der ersten Saison-Auswärtsniederlage. Allerdings mussten die Münchner die Partie nach Gelb-Rot für Rafinha (65.) in Unterzahl beenden.

Kein Rekord

Für die Bayern war es das erste Remis nach zuletzt 14 Siegen in Serie. Damit verpasste der deutsche Rekordmeister die Einstellung seines Vereinsrekordes aus dem Jahr 2005, als saisonübergreifend 15 Siege en suite gelungen waren.

Wie erwartet verzichteten beide Trainer auf diverse Leistungsträger. Allerdings fiel die Rotation beim BVB geringer aus als beim Rekordmeister. Im Vergleich zu den Startformationen in den Halbfinalrückspielen der europäischen Königsklasse pausierten fünf Borussen, beim FC Bayern kamen acht andere Profis zum Einsatz. David Alaba blieb in der Startformation und war diesmal als linker Mittelfeldspieler bis zur 92. Minute im Einsatz.

Die Umstellungen bereiteten dem BVB zunächst weniger Probleme. Zwar erspielten sich die Gäste die erste Torchance durch Xherdan Shaqiri (9.), lagen aber kurz danach hinten. Eine mustergültige Flanke von Jakub Blaszczykowski beförderte Großkreutz mit einem Volleyschuss aus zehn Metern ins Netz.

Verlässlicher Gomez

Doch die Antwort der Bayern ließ nicht lange auf sich warten. Der von Rafinha freigespielte Gomez nutzte gleich seine erste Möglichkeit. Der platzierte Kopfball des Torjägers ins lange Eck zum 1:1 sorgte bei den bis dahin forscheren Dortmundern für Ernüchterung. Erschwerend kam für den BVB hinzu, dass Ilkay Gündogan bereits in der 14. Minute verletzt ausgewechselt werden musste.

"Es muss sich keiner Sorgen machen. Es ist nur eine leichte Verhärtung. Er hat gemerkt, dass der Oberschenkel zumacht", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp nach dem 1:1. Das Champions-League-Finale gegen die Bayern am 25. Mai in London ist für ihn nicht gefährdet.

Von Minute zu Minute fanden die Bayern besser ins Spiel und waren schon vor der Pause der Führung nahe. Doch BVB-Torhüter Roman Weidenfeller rettete in höchster Not gegen Gomez (44.). 13 Minuten zuvor hatte Nationalkeeper Manuel Neuer nach einem Solo von Robert Lewandowski den neuerlichen Rückstand für die Münchner vereitelt.

Wie schon in der ersten Hälfte erwischte der BVB auch nach Wiederanpfiff den besseren Start. Nach einem Handspiel von Jerome Boateng im Strafraum entschied Schiedsrichter Peter Gagelmann auf Elfmeter. Doch Lewandowski scheiterte an Neuer (60.). In der hektischen Schlussphase sah Rafinha nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Der Ausschluss sorgte für hitzige Diskussionen zwischen Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer und BVB-Trainer Jürgen Klopp, die sich auf Intervention Gagelmanns anschließend die Hand gaben. (APA, 4.5.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 253
1 2 3 4 5 6
Alle Spielberichte und Leistungsdaten der in der DFL eingesetzten ÖFB-Legionäre

http://www.12termann.at/index.php... 122013-32/

Der Ausschluss sorgte für hitzige Diskussionen zwischen Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer und BVB-Trainer Jürgen Klopp, die sich auf Intervention Gagelmanns anschließend die Hand gaben.

DA haben sich zwei gefunden!

Das wird sicher noch ein sehr sehr heisses Finale in London :-)

Sammer ist dreimal so unsympathisch wie Hoeness (und der ist ...).

(und der ist...). nur ein tausendstel so unsympathisch wie du?

"Oiii, der Ball geht rein! Das ist ja ein unglaublicher...ein unglaublicher Ball!"

Alle Traumtore der Buli von heuer ( bis zum 27.Spieltag) gibts in einer Zusammenfassung. (Äxxxxtrem sehenswert!)

https://www.youtube.com/watch?v=_... OMFOTLuE6f

Mein Liebstes, ist das Tor vom Müller. Einfach typisch Müller! (dem Fuchsl ein Gurkel verpasst...)

Der Siegel heiß FC Bayern!

Wenn man sieht, dass der total überschätzte Klopp in der 2.Halbzeit mit seiner besten Mannschaft am Werk war und die Bayern einen Mann weniger hatten, bei einer echten Ersatzmannschaft - ist Bayern der moralische Sieger.

Beste Mannschaft? Ohne Pische, Hummels, Gündogan, Bender?

Klopps Reaktion zum Ausgleich in Bremen:

http://www.youtube.com/watch?v=oUh6lcxEeFI ^^

klopp ist einfach der beste :)

der jupp sollte dem alaba einmal ein freistosstraining verordnen. seine letzten freistösse gingen alle gefühlte 3 m über das tor.

und Ecken würde ich als guter Trainer auch mal tranieren lassen sonst passierts wie im CL Final letztes Jahr und man scheitert mit 16:0 Ecken
was tranieren die eigentlich die ganze Zeit?

Der FCB trainiert so, dass es zu mindestens 20 Punkten Vorsprung gegenüber Dortmund reicht.

"Damit verpasste der deutsche Rekordmeister die Einstellung seines Vereinsrekordes aus dem Jahr 2005"

2005 hat Bayern eine sehr Erfolgreiche CL Saison gespielt
bis Sie im Achtefinal gegen Italien spielen musste,was sich in der folgenden Saison wiederholte diesmal Viertelfinal OUT gegen Italia

Lewandowski: Okay. Zunächst sprichst du mir nach: Ich habe kein Talent.
Schieber: Ich habe kein Talent.
Lewandowski: Meister Lewandowski hat das ganze Talent.
Schieber: Meister Lewandowski hat das ganze Talent.
Lewandowski: Ich bin froh wenn ein bisschen von Meister Lewandowskis Talent auf mich abfärbt.
Schieber: Ich bin farbig wenn ein bisschen von Meister Talents Lewandowskis auf ähm mich abfroht.

...und jetzt auf nach London zum Lederhosenentkleiden!!

armer BVB

Da wirds in London aber ordentlich geben!
Die Bayern 1b 30 min in Unterzahl gegen Dortmund fast 1a (Hummels, Götze, Piscek fehlten) waren in Dortmund eher ungefährdet - da kann Jupp aber richtig ruhig schlafen

Ihr Vergleich ist absolut okay.

Wenn die Rechnung nur immer so einfach wäre. Und aufstellungstaktisch war das durchaus auch eine B Elf beim BVB.

Nach einem BVB Sieg in London bete ich zehnmal den siegreichen Rosenkranz

Hoffentlich.

Die Geschichte wiederholt sich

1997 wurde Bayern Deutscher Meister, Dortmund gewann die CL und Stuttgart den Deutschen Pokal.

Tia liebe Bayern-Fans findet euch schon mal damit ab.

Ich komme auf dein Posting zurück ;-)

Meister sein ist doch auch schon Mal ein Anfang.
allerdings für 200 Millionen Euro ein sehr bescheidender Erfolg.
Passt allerdings zu dem Manager Hoeneß der wenn man alles zusammen zählt etwa 2 Milliarden Verpulvert hat
und dabei nur ein CL Gewinn zu verbuchen in 34 Jahren, sehr bescheiden.
Er verpflichtete immer nur Spieler den der Lucky Punch fehlt.

Juventus italienischer Meister.
Man Utd englischer Meister.
Galatasray türkischer Meister.
Und eine berühmte Persönlichkeit aus dem Sport wurde wegen Steuerhinterziehung verhaftet.

also die dortmunder schaffen es in person vom watzke die mediale aufmerksamkeit durch ihr gejammer auf sich zu ziehen und damit den hoeneß ein wenig aus dem fokus zu nehmen.
scheint, das überträgt sich auf die dortmunder fans, die sich nun wohl mehr mit dem fcb anstatt ihrem eigenen verein befassen.
im übrigen wurde heut im doppelpass nochmals deutlich gemacht (auch in person vom kind), dass bayern ABSOLUT korrekt bei dem transfer vorgegangen ist und dass die dortmunder es durch den vertrag mit der ausstiegsklausel selbst verbockt haben und jetzt rumweinen.
weiterhin ist die behauptung, bayern hätte den transfer veröffentlicht lächerlich, da sie sich damit vor dem barca spiel ja am meisten geschadet hätten!

Ich glaub meine Meinung dazu habe ich deutlich gesagt. Ich hab kein Problem mit dem Transfer sondern mehr mit anderen Dingen.
Mein Posting bezog sich auf Geschehnisse im Jahr 1997.

Posting 1 bis 25 von 253
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.