Schwere Sicherheitslücke im Internet Explorer 8 entdeckt

    4. Mai 2013, 16:06
    10 Postings

    Schwachstelle ermöglicht Ausführung beliebiger Programmcodes

    In einer heute veröffentlichten Sicherheitsempfehlung gab Microsoft bekannt, dass eine Schwachstelle im Internet Explorer 8 die Ausführung beliebiger Programmcodes ermögliche. Die Versionen 6, 7, 9 und 10 seien aber nicht betroffen, weshalb ein Upgrade auf neuere Versionen empfohlen wird. Mindestvoraussetzung ist übrigens Windows Vista.

    Microsoft gibt Empfehlungen

    Microsoft arbeitet derzeit noch an einem IE8-Update, das zur Schließung der Schwachstelle führen soll. Bis dahin wird empfohlen die Sicherheitseinstellungen für die Zonen „Internet" und „Intranet" auf hoch zu stellen. Dies führt dazu, dass ActiveX Controls und ActiveScripting geblockt werden. Bestimmte Seiten müssen deshalb als vertrauenswürdig eingestuft werden. Außerdem gibt Microsoft die Empfehlung heraus, den Internet Explorer so einzustellen, dass vor jedem Ausführen von ActiveScripting eine Warnmeldung angezeigt wird. (red, derStandard.at, 04.05.2013)

    Share if you care.