Wiener Stadtfest: Dichtes Programm am Samstag

3. Mai 2013, 18:58
2 Postings

Flashmob am Kahlenberg zum Ausklang am Sonntag

Wien - Sanfter Startschuss für das dreitägige Wiener Stadtfest: Am Freitagnachmittag hat die 30. Ausgabe des von der ÖVP organisierten Events begonnen - wenn auch noch in der Schmalspurtvariante. Denn am Eröffnungstag wurde nicht das gesamte Gelände, sondern nur ein Zelt am Heldenplatz bespielt. Als erster Act stand um 14.30 Uhr der Musikkomiker Wolfgang "Bamschabl" Katzer auf der Bühne.  Auf dem Programm stehen am Freitag noch eine Talkrunde zum Thema "Innenstadt - Museum oder 'goldene Meile'?", Volks- und Schrammelmusik sowie Kabarett. Offiziell eröffnet wird das Stadtfest um 19.30 Uhr von ÖVP-Landesparteiobmann Manfred Juraczka. Im Anschluss gibt es ein "Best of" des Kabarettisten Thomas Stipsits.

Unterdessen wurde auf dem restlichen Festareal, das neben dem Heldenplatz auch den Innere Burghof umfasst, noch fleißig gewerkt. Denn die meisten Veranstaltungen finden erst am Samstag  statt. Unter anderen sind die Sängerin Birgit Denk, der deutsche Kabarettist Ulrich Michael Heissig alias Irmgard Knef und ein Poetry-Slam mit Mieze Medusa angekündigt. Zu den Höhepunkten zählt der Auftritt der Hallucination Company um 21.00 Uhr am Heldenplatz.

Dort wird es auf einem "Boulevard der erfüllten und unerfüllten Träume" außerdem Straßenkünstler und Handwerk zu bewundern geben. Auch Areale für Sport und Kunst sind eingeplant. Im Inneren Burghof und Schweizerhof steht Kinderunterhaltung auf dem Programm, in der nahegelegenen Minoritenkirche Musik und Literatur. Highlight ist das Projekt "Vivaldi meets Werther", ein Zusammenspiel von Antonio Vivaldis "Vier Jahreszeiten" und Johann Wolfgang von Goethes "Die Leiden des jungen Werther" mit Orchester, Solo-Violine und Schauspieler. Am Michaelerplatz erklingt Jazzmusik. 

Am Sonntag wandert das Stadtfest an die Peripherie. Am Kahlenberg findet ein "Flashmob" statt - eine Wanderung, begleitet von künstlerischen Aktionen und anschließendem Heurigenbesuch. Anlässlich der diesjährigen Jubiläumsausgabe wurde das Event reformiert und ein neuer künstlerischer Leiter engagiert: Alf Krauliz, der das Stadtfest bereits bis 2000 verantwortete. Sein Ziel war es, die Veranstaltung zu entstauben und ihr Festivalcharakter zu verleihen.   (APA, 3.5.2013)

Share if you care.