Tote Vögel ziehen ihre Kreise

3. Mai 2013, 17:39
posten

"Paradisiacal Rites" - Ein Gottesdienst von Saint Genet

Krems - Eine Wunde ist der Ursprung von Schönheit. Dieses auf Jean Genet zurückgehende Kunst-Credo ist Leitsatz von Derrick Ryan Claude Mitchell und seiner Performancegruppe aus Seattle. Zu Ehren des französischen Schriftstellers haben sie sich auch in Saint Genet umbenannt (als Implied Violence waren sie bereits in Krems zu Gast). Die Wunde, das Schmerzvolle ist das Hauptvokabel ihrer Bühnensprache. Die Erlösung aus der Pein bleibt aus.

Ihre jüngste Arbeit, das im Auftrag des Donaufestivals entstandene Paradisiacal Rites, letztmals am Samstag im Forum Frohner zu sehen, löst als Installation (ab 12 Uhr) und Performance (ab 16.30 Uhr) beängstigende Faszination aus: Ein frischer Grabhügel atmet den Atem eines lebendig beerdigten Menschen, Blutegel saugen am tropfenden Handgelenk von Regisseur Mitchell, und tote Fasane ziehen über dem mechanisch ins Wogen versetzten Baumwollfeld ihre stillen Kreise. In diesen Bildern liegt weniger Pathos als eine urwüchsige Kraft.

Von diesem "Gemälde" eines wie gefrorenen Wild-West-Settings steigt kalter Rauch auf, Kirchenmusik mischt sich mit Hubschrauberwummern und ergreifenden Arien (live gesungen). Die aus Schauspielern, Balletttänzern, Choreografen, Musikern, bildenden Künstlern und Filmemachern bestehende Gruppe bietet all ihre Fähigkeiten auf für eine feierlich-düstere Performance, eine rauschhafte Messe im Dienste unseres Daseinsschmerzes.

Glück oder Liebe sind laut Genet nicht erstrebenswerte Zustände, da sie zu guter Letzt das Allertragischste heraufbeschwören. Bei Mitchell sieht das - mit den Mitteln von Joseph Beuys - so aus: Gibst du deinem Gegenüber einen süßen Kuss (mit einem Mund voll Rotwein), so kriegst du ihn postwendend ins Gesicht gespuckt. Träufelst du dem Gekreuzigten Honig auf die Hand, so schlägt er dir ins Gesicht. Eine Wucht.  (Margarette Affenzeller, DER STANDARD, 4./5.5.2013)

3.+4. 5.

  •  "Paradisiacal Rites": Saint-Genet-Leiter Ryan Mitchell am Erzählpult.
    foto: dan hawkins

     "Paradisiacal Rites": Saint-Genet-Leiter Ryan Mitchell am Erzählpult.

Share if you care.