Mike Gray 77-jährig gestorben

3. Mai 2013, 14:15
posten

Co-Autor des Films "Das China-Syndrom"

New York -  Mike Gray war 1979 Co-Autor des Films "Das China-Syndrom", für den er eine Oscar-Nominierung bekam. Zudem führte er mehrfach Regie und produzierte Fernsehserien und Dokumentationen. Am Mittwoch 77-Jährige starb der Regisseur, Produzent und Drehbuchautor nach Angaben der "Los Angeles Times" im Alter von 77 Jahren  in seinem Haus in Hollywood Hills in Los Angeles.

In "China-Syndrom" (Regie: James Bridges) geht es um einen Störfall in einem Atomkraftwerk, bei dem sich der Reaktor "bis nach China durchschmelzen" könnte. Der Film mit Jane Fonda, Jack Lemmon und einem jungen Michael Douglas war ein Weckruf für die Anti-Atombewegung. Nicht einmal zwei Wochen nach dem Kinostart kam es zum Reaktorunfall von Three Mile Island bei Harrisburg in Pennsylvania, der auffällige Parallelen zum Film aufwies. Gray drehte später noch eine Dokumentation über Harrisburg.  (APA, 3.5.2013)

Share if you care.