Web-TV-Channels für "Vogue" und "Wired" starten im Mai

3. Mai 2013, 14:16
posten

Conde Nast Entertainment produziert geskripptete Serien für populäre Magazinmarken

Conde Nast Entertainment hat am Mittwoch eine Ausweitung seiner Web-Präsenz bekannt gegeben. Noch im Mai werden die Online-TV-Kanäle für die Medienmarken "Vogue" (8. Mai) und "Wired" (15. Mai) gelauncht, erstmals sollen auch geskripptete Serien ausgestrahlt werden. Dabei werden nicht alle Inhalte originär von Conde Nast produziert, sondern bei Content-Providern wie der Entertainment Group eingekauft.

Die TV-Kanäle für "Glamour" und "GQ" sind bereits im März angelaufen, neue Channels für "Vanity Fair", "Teen Vogue", "Epicurious" und "Style.com" kommen laut "Mashable" in der zweiten Jahreshälfte. Die Web-Shows werden neben den etablierten Youtube-Präsenzen via Yahoo, AOL, Twitter, Dailymotion und Grab Media distributiert. (red, derStandard.at, 3.5.2013)

Share if you care.