Jeff Hanneman 49-jährig gestorben

3. Mai 2013, 11:51
115 Postings

Der Mitbegründer und stilprägende Gitarrist der Thrash-Metal-Band Slayer starb an Leberversagen

Los Angeles - Der Gitarrist und Mitbegründer der Thrash-Metal-Band Slayer Jeff Hanneman ist 49-jährig gestorben. In der Thrash-Metal-Szene gilt Slayer (deutsch: Schlächter, Totschläger) seit Jahrzehnten als Institution; zusammen mit Metallica, Megadeth und Anthrax bildet die Gruppe die sogenannten Big Four.

Hanneman galt als einer der schnellsten Gitarristen des Genres. Für Kontroversen sorgten allerdings manche seiner Texte, in denen er - so seine Kritiker - zu sorglos mit dem Thema Faschismus umging. Slayer indes verwehrten sich in Interviews vehement gegen den Vorwurf, mit rechtem Gedankengut zu sympathisieren.

Slayer wurden 1981 von Hanneman und seinem Gitarristen-Kollegen Kerry King gegründet. Zu den Studio-Alben zählen Genre-Meilensteine wie Hell Awaits und die von Rick Rubin produzierte LP Reign In Blood von 1986, quasi mit der damals schnellsten und härtesten Metal-Musik. (APA, DER STANDARD, 4./5.5.2013)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Slayer 2009: (v. li.) Dave Lombardo, Kerry King, Jeff Hanneman und Tom Araya.

Share if you care.