Promotion - entgeltliche Einschaltung

Strategie der kontinuierlichen Transformation

10. Juni 2013, 14:49

Wie sichern Wachstumssieger auch in volatilen Zeiten ihre Spitzenstellung? Und an welchen Stellschrauben müssen Topmanager drehen, um den Herausforderungen begegnen zu können?

Growth Champions unterscheiden sich insbesondere hinsichtlich ihres Produkt- und Techno­logielebenszyklus sowie ihres Kooperations- und Investitionsverhaltens. Mit diesen Fähigkeiten gelingt den Top Performern die kontinuierliche Trans­formation. Wo andere Unternehmen mit Krisen kämpfen, nutzen sie bereits die nächsten sich bietenden Chancen. Konzerne, die sich am schnellsten und konsequentesten auf diese Perspekti­ven einstellen, stehen jetzt vor immen­sen Wachstumschancen.

Tech­nologielebenszyklen für Wachstum nutzen

Produkte und Technologien weisen Lebenszyklen auf. In den einzelnen Phasen dieser Zyklen müssen ganz unterschiedli­che Managementstrategien angewen­det werden. Viele verschiedene dieser sogenannten S-Kurven parallel zu betreuen ist daher keine leichte Aufgabe.

Unternehmen, die sich auf nur ein Produkt oder eine Technologie verlassen, werden abhängig von einem einzelnen Lebenszyklus. Jene Unternehmen, die mehrere Produkte und Technologien nebeneinander führen, müssen hingegen ein hohes Maß an Komplexität beherr­schen, weil sie für die unterschiedlichen Phasen der Zyklen jeweils besondere Fähigkeiten vorhalten müssen.

"Growth Champions beherrschen diese Komplexität und nutzen mehrere Produkt-und Tech­nologielebenszyklen parallel für ihr Wachstum", so Klaus Malle, Managing Director von Accenture Österreich. Dank der Fähigkeit, verschiedene S-Kurven gleichzeitig zu beherrschen, können Growth Champions sehr viel schneller neue Kundengruppen bedienen. Growth Champions sind mit dieser Agilität vor allem entlang der Megatrends wie der Energiewende oder der Silver Economy sehr erfolgreich.

Beispiel Kapsch Group

Ein Beispiel ist die Kapsch Group – heute eines der führenden Technologieunternehmen Österreichs. Kapsch ist mit Niederlassungen, Repräsentanzen, Beteiligungen und Partnern auf allen Kontinenten vertreten. Kundennähe, individuelle Lösungen und hohe Qualität sind traditionelle Stärken, die die Kapsch Group zu einem marktführenden Unternehmen der europäischen Verkehrs- und Kommunikationsindustrie gemacht haben. Kapsch und die Geschichte der europäischen Telekommunikation des 20. Jahrhunderts sind untrennbar mitein­ander verbunden. Die Entwicklung des Unternehmens seit 1892 ist gezeichnet von Wachstum und Erfolg: vom Telefon­hersteller zum Systemanbieter für innova­tive Verkehrstelematik und Telekommuni­kation.

Heute agiert das Unternehmen in drei wesentlichen Zukunftsmärkten, Intelligent Transportation Systems (ITS), Railway und Public Operator Telecommunications sowie Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT), parallel und verfolgt unterschiedliche S-Kurven. So ist Kapsch unabhängiger von einem einzelnen Seg­ment.

Share if you care.