US-Ölpreis etwas höher

6. Mai 2013, 14:21
posten

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Montagnachmittag etwas höher gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) 95,77 Dollar und damit 0,17 Prozent mehr als am Freitag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 104,50 Dollar gehandelt.

Am Ölmarkt rücken derzeit die geopolitischen Risiken in den Fokus der Anleger, schrieben die Experten der Commerzbank. Durch den israelischen Luftangriff auf Ziele in Syrien sei die Einmischung des Westens in den syrischen Bürgerkrieg wahrscheinlicher, was zu einer Eskalation des Konflikts führen könnte, hieß es. Auch die geringere Produktion in Brasilien und Venezuela dürfte stützend wirken.

Die Rohstoffmärkte blieben heute in London aufgrund eines Feiertages geschlossen. Daher wurde auch kein Goldfixing ausgegeben. Am Freitag lag das Nachmittagsfixing bei 1.469,25 Dollar. Auch Industriemetalle wurden heute in London nicht gehandelt. (APA, 6.5.2013)

Share if you care.