Nachwuchs bei Schönbrunner Rentieren

Ansichtssache2. Mai 2013, 13:38
30 Postings

"Hank" und "Helmi" wurden wieder Eltern

Wien - Der "Babyboom" im Wiener Tiergarten Schönbrunn reißt nicht ab. Der jüngste Neuzugang ist ein Rentierweibchen, das am 25. April geboren wurde. Passend zu seinem weißen Fell hat es den Namen "Lumi" bekommen, was im Finnischen "Schnee" bedeutet, teilte der Zoo mit. In diesem Frühjahr hat der Tiergarten schon Nachwuchs u.a. bei den Faultieren und den Felsenpinguinen verkünden können.

Die Schönbrunner Rentierherde besteht aus fünf Weibchen und einem Männchen. Rentiermännchen "Hank" ist im September 2010 aus dem Zoo Gelsenkirchen gekommen und in Wien nun zum fünften Mal Vater geworden. Die Mutter von "Lumi" ist "Helmi", die 2007 im Tiergarten geboren wurde und nun zum zweiten Mal ein Junges zur Welt gebracht hat, berichtete Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Im Gegensatz zu allen anderen Hirscharten trägt bei den Rentieren auch das Weibchen ein Geweih. Bei "Lumi" wird es im Alter von etwa drei Monaten zu wachsen beginnen. (APA, 2.5.2013)

Share if you care.