iOS 7 soll radikale Änderungen für Mail und Kalender bringen

2. Mai 2013, 10:08
193 Postings

Das drastische Redesign könnte aufgrund des Zeitdrucks auch erst in einer späteren Version folgen

Am 10. Juni präsentiert Apple die nächsten Versionen von iOS und OS X. Das hat der Konzern bereits offiziell angekündigt. Insider-Berichten zufolge soll das iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS einen neuen Look erhalten, "flacher" werden und etwa auf natürliche Texturen verzichten. Die drastischen Änderungen könnten sogar dazu führen, dass einige Features erst in einer der nachfolgenden Versionen umgesetzt werden können.

Änderungen für Mail und Kalender

Neben der Abkehr vom Skeuomorphismus – der Imitation echter Materialien wie etwa virtueller Holzregale für iBooks – sollen auch die Apps Mail und Kalender stark überarbeitet werden. Mehrere Anwendungen haben sich seit der Einführung des ersten iPhones im Jahr 2007 optisch kaum verändert. Das berichten laut Bloomberg Personen, die mit den Plänen vertraut sind. Im Web kursieren bereits mehrere Design-Entwürfe von Nutzern, wie die nächste Version von iOS aussehen könnte.

Release im September anvisiert

Die Veröffentlichung von iOS 7 - Codename "Innsbruck" - sei laut Bericht wie auch bei den Vorversionen für September anvisiert, wenn auch das neue iPhone auf den Markt kommt. Die internen Deadlines für Tests neuer Features seien aber später als zuvor angesetzt. Die Entwickler würden derzeit unter hohem Druck arbeiten, um die Preview bis zur WWDC im Juni fertigstellen zu können. Dafür würden auch Entwickler des Mac-Teams aushelfen.

Verschiebung

Das Redesign werde vor allem von Chef-Designer Jony Ive forciert, der bisher vorrangig für das Hardware-Design verantwortlich zeichnete. Wie bereits berichtet dürfte der Brite ohne Rückhalt durch Steve Jobs einen schwierigeren Stand zur Umsetzung der radikalen Änderungen haben. Nicht alle Beobachter glauben, dass Ive unter CEO Tim Cook die Änderungen für iOS 7 rechtzeitig durchboxen kann. So könnten einige neue Features und das Redesign erst in einer späteren Verison folgen.

Gestensteuerung

Ive wolle zudem langfristig auch neue Methoden der Interaktion mit Smartphone und Computer finden. Dafür habe er sich mit Entwicklern von Gestensteuerungs-Technologie getroffen, die die Bedienung durch Gesten ohne Berührung des Touchscreens ermöglicht. Welche Änderungen für iOS 7 und darüber hinaus konkret geplant sind, ist noch nicht bekannt. (red, derStandard.at, 2.5.2013)

Share if you care.