Zentrale Steuerung für Altersprozess im Gehirn gefunden

1. Mai 2013, 22:32
32 Postings

Forscher konnten Alterung bei Mäusen beeinflussen

London - Die Alterung des Körpers geht offenbar nicht zufällig vor sich, sondern wird von einer zentralen Kommandoeinheit im Gehirn gesteuert. Eine Forschergruppe um Dongsheng Cai vom Albert Einstein College of Medicine der Yeshiva University in New York hat nun laut einer im Fachjournal "Nature" publizierten Studie einen Proteinkomplex im Hypothalamus, einer Region im Zwischenhirn, ausfindig gemacht, der den Alterungsprozess reguliert.

"Wissenschafter haben sich schon lange gefragt, ob der Alterungsprozess der verschiedenen Gewebearten im Körper unabhängig voneinander voranschreitet oder ob er aktiv von einem zentralen Organ reguliert wird", sagt Cai. "Nun ist klar, dass viele Aspekte des Alterungsprozesses vom Hypothalamus kontrolliert werden." Der Hypothalamus steuert unter anderem das vegetative Nervensystem und ist für grundlegende Aufgaben in der Entwicklung des Körpers verantwortlich.

Beschleunigung und Verlangsamung

Aktivierten Cai und sein Team den entdeckten Signalweg bei Mäusen, beschleunigte sich der Alterungsprozess signifikant, Muskelstärke und Lernfähigkeit nahmen ab. Blockierten sie das Signal, verlangsamte sich die Alterung und die durchschnittliche Lebenserwartung der Mäuse erhöhte sich um 20 Prozent. Zudem wurde ein Hormon ausfindig gemacht, das, regelmäßig verabreicht, den altersbedingten Rückgang der kognitiven Fähigkeiten verlangsamen konnte. (pum, DER STANDARD, 02.05.2013)

Share if you care.