Sportjournalisten-Preise für ORF-Reporter und Football-Experten

2. Mai 2013, 13:32
6 Postings

Martin Unger vom ORF wird für den Happel-Beitrag ausgezeichnet - Walter Reiterer, auch derStandard.at-Blogger, gewinnt in der Kategorie "Internet"

Spielberg - ORF-Reporter Martin Unger hat den österreichischen Sportjournalisten-Preis 2013 gewonnen. Unger wurde für seinen Beitrag "Ernst Happel - Als Jose Mourinho Österreicher war" anlässlich des 20. Todestags von Ernst Happel ausgezeichnet. Der Preis wurde von Sports Media Austria, der Vereinigung der österreichischen Sportjournalisten, zum zehnten Mal vergeben. Coca Cola sponserte den Siegerpreis in Höhe von 2.000 Euro.

Die weiteren Klassensieger, die jeweils einen Scheck über 1.000 Euro erhielten, sind "Presse"-Redakteur Wolfgang Wiederstein (Kategorie Print), Nina Strasser von "News" (Foto) und Walter Reiterer (Internet). Reiterer erhielt den Preis für sein Football-Portal www.nfl-crush.com. Auf derStandard.at schreibt er den Football-Blog "Endzone", für Puls 4 kommentiert er Football-Spiele.

Den Nachwuchs-Preis erhielt Fotograf Florian Pessentheiner.

Bei der Tagung von Sports Media Austria in Spielberg wurde Michael Kuhn als Präsident einstimmig wiedergewählt. Als erster Vizepräsident fungiert künftig ORF-Sportchef Hans-Peter Trost, der auch als Nachfolger von Kuhn vorgesehen ist. (APA, red, 1.5.2013)

Share if you care.