Seifenopernstar unter Missbrauchsverdacht

1. Mai 2013, 18:24
posten

Polizei nahm 81-jährigen Schauspieler William Roache fest

London - Der weltweit dienstälteste Seifenoperndarsteller, der Brite William Roache, ist unter dem Verdacht der Vergewaltigung einer Minderjährigen festgenommen worden. In der britischen Presse wurde der Verdächtige als Roache identifiziert, der seit Jahrzehnten in der Seifenoper "Coronation Street" mitspielt.

Der Sender ITV, der die Serie produziert, wollte nicht Stellung nehmen. In Medienberichten hieß es, die Szenen mit Roache würden für die Dauer der Ermittlungen nicht gezeigt. Der 81-Jährige soll zwischen April und Juli 1967 ein unter 16 Jahre altes Mädchen vergewaltigt haben. Er sollte nach Angaben der Polizei im Laufe des Mittwoch vernommen werden.

Der Schauspieler hatte mit Äußerungen im Zuge der Ermittlungen um sexuellen Missbrauch durch den prominenten BBC-Moderator Jimmy Savile Kritik auf sich gezogen. Im März entschuldigte er sich öffentlich, nachdem er gesagt hatte, Missbrauchsopfer würden für Sünden aus einem "früheren Leben" bestraft. In einem anderen Interview hatte er gesagt, er habe Sex mit 1.000 Frauen gehabt.

Spielt in Dauerserie "Coronation Street"

Roache spielt in der Dauerserie "Coronation Street" seit deren Start im Dezember 1960 den Schürzenjäger Ken Barlow. "Coronation Street" gilt als die am längsten laufende Fernsehserie der Welt, seit die 1956 gestartete US-Serie "As the World Turns" 2010 eingestellt wurde. Roache wird im Guinness-Buch als der am längsten auftretende "Soap"-Darsteller genannt.

Die britische Polizei hat mehrere Prominente im Zusammenhang mit Missbrauchsvorwürfen festgenommen, seit im vergangenen Jahr entsprechende Vorwürfe gegen den bereits verstorbenen Savile laut wurden. Die Vorwürfe gegen Roache stehen in keinem Zusammenhang mit dem Fall Savile. (APA, 1.5.2013)

Share if you care.