In Pakistans Parteiendschungel

Ansichtssache8. Mai 2013, 12:37
2 Postings

Die Meinungsforschungsinstitute in Pakistan sind nicht die zuverlässigsten, deshalb ist noch nicht klar, wer im Vielvölkerstaat mit 86 Millionen Wahlberechtigten am 11. Mai als Sieger gefeiert werden wird. Ein Machtwechsel ist aber jedenfalls zu erwarten. Die Bhutto-Familie und deren pakistanische Volkspartei (PPP) wird die Führung wahrscheinlich an Nawaz Sharif von der Muslim-Liga abgegeben müssen. Unabsehbar ist derzeit noch, wie stark der populäre Ex-Cricketspieler Imran Khan abschneiden wird.

Bild 1 von 10

Pakistans letzte Regierung muss zwar mit einer desaströsen Bilanz leben, kann aber zumindest einen großen demokratiepolitischen Erfolg vorweisen. Erstmalig in der Geschichte Pakistans ist es ihr gelungen, eine volle Legislaturperiode von fünf Jahren ohne Putsch durchzustehen. Raja Pervez Ashraf von der pakistanischen Volkspartei (PPP) führte das Land im letzten Jahr als Premier. Er darf allerdings, ebenso wie sein Vorgänger, wegen Korruptionsvorwürfen am 11. Mai nicht erneut zur Wahl antreten.

weiter ›
Share if you care.