Euro auf Talfahrt

2. Mai 2013, 17:15
posten

Der Euro hat sich am Donnerstag im späten Handel gegenüber dem US-Dollar klar schwächer präsentiert. Gegen 17 Uhr notierte der Euro bei 1,3074 Dollar und tiefer zum heutigen Richtkurs der Europäischen Zentralbank (EZB).

Thema des Tages war an den Finanzmärkten vor allem die EZB-Zinsentscheidung und die anschließenden Kommentare von Notenbankchef Draghi, hieß es aus dem Devisenhandel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat auch nach ihrer historischen Zinssenkung Handlungsbereitschaft im Kampf gegen Euro-Schuldenkrise und Rezession betont. "Wir sind bereit zum Handeln, falls notwendig", bekräftigte EZB-Präsident Mario Draghi. Draghi betonte, dass auch ein negativer Einlagenzins, also quasi eine Parkgebühr auf Liquidität, die Banken bei der EZB horten, kein Tabu ist. Die Finanzmärkte reagierten nervös. Damit wurden Spekulationen über eine weitere Zinssenkung geschürt, hieß es.

Das Londoner Nachmittags-Fixing für den Goldpreis wurde mit 1.469,25 Dollar/Feinunze ermittelt. Das Vormittags-Fixing lag heute bei 1.456,00 Dollar. Am Vortag wurde ein Nachmittags-Fixing von 1469,00 Dollar festgestellt. (APA, 2.5.2013)

Share if you care.