Promotion - entgeltliche Einschaltung

    Blick ins Künstleratelier

    27. Mai 2013, 00:00

    Über den Dächern Wiens finden die FREYWILLE Künstler kreativen Raum für die Designs der Schmuckstücke, die sie als Botschaft der Poesie und Freude rund um die Welt schicken.

    Die Entstehung einer Schmuckkollektion ist ein Prozess der von der Idee bis zur Markteinführung etwa zwei Jahre dauert. Jeder Kollektion liegen sorgfältige kunsthistorische Recherchen zugrunde und erfordern Geduld und Liebe zum Detail.

    Über den Dächern Wiens

    Für die Gestaltung der Kollektionen ist ein ganzes Team von Künstlern verantwortlich, das nicht nur Ideenreichtum und Schaffensfreude mitbringt, sondern auch akademisch ausgebildet ist. Das helle Loft im 6. Wiener Gemeindebezirk ist zentraler Dreh- und Angelpunkt von Freude an der Kunst und Leidenschaft für Design, die die einzigartigen Kreationen hervorbringen.

    Inspiration schöpfen die Schmuckdesigner einerseits in den Werken großer Meister – v.a. aus den Kunststilen Mitte/Ende des 19. Jahrhunderts wie dem Impressionismus, Expressionismus und Jugendstil -, andererseits aus den Dingen des täglichen Lebens. Unzählige Skizzen werden erstellt bis sich ein Entwurf schließlich für eine Kollektion durchsetzt. Die ausgewählten Designs werden dann im Feueremail umgesetzt und bilden so das Herz jedes FREYWILLE Schmuckstücks.

    Alte Technik in neuem Glanz

    Für die Umsetzung der Schmuckdesigns sind versierte Emailleure und Goldschmiede verantwortlich, die in vielen kleinen Arbeitsschritten für die Vollendung der Kollektionen sorgen.

    Emailtechnik wurde bereits vor rund 3.000 Jahren zur Nachahmung von Edelsteinen verwendet und über die Jahrhunderte v.a. im Kunsthandwerk gebraucht und weiterentwickelt. Im 20. Jahrhundert fand Email Einsatz bei der Fertigung von Haushaltsgegenständen (man erinnere sich an das klassische Email-Geschirr in Omas Küche) wurde aber bald wieder von anderen Techniken abgelöst. Geblieben ist der Einsatz im Kunsthandwerk.

    Die patentierte Feueremailtechnik von FREYWILLE ist weltweit einzigartig und wird in Handarbeit gefertigt. Die Designs werden in mehreren Schichten auf Feueremail aufgetragen und anschließend gebrannt. Die eingesetzten Farben sind ausschließlich von und für FREYWILLE kreierte Kombinationen, die den Schmuckstücken ihre Farbbrillanz verleihen. Je Werkstück sind 80 – 100 Arbeitsschritte erforderlich.

    Das fertig gebrannte Farbplättchen ist sehr zerbrechlich und muss mit großer Sorgfalt in einer Fassung montiert werden. Diese Fassungen bestehen aus hochwertigen Edelmetallen.

    Zu den aktuell erfolgreichsten Kollektionen zählen beispielsweise die "Ode to Joy of Life", "Spirit of Africa" oder die "Hommage á Gustav Klimt".

    • Jedem Design gehen intensive kunstgeschichtliche Recherchen voraus.
      foto: freywille

      Jedem Design gehen intensive kunstgeschichtliche Recherchen voraus.

    • Inspirationsquellen finden sich überall um uns herum. Für die Kollektion "Floral Symphony" dienten Blumen aller Art als Vorbild.
      foto: freywille

      Inspirationsquellen finden sich überall um uns herum. Für die Kollektion "Floral Symphony" dienten Blumen aller Art als Vorbild.

    • Unzählige Skizzen und Entwürfe werden gefertigt bevor man sich für das Motiv einer Kollektion entscheidet.
      foto: freywille

      Unzählige Skizzen und Entwürfe werden gefertigt bevor man sich für das Motiv einer Kollektion entscheidet.

    Share if you care.