Regenbogen, Schreibabys und Pokerfaces

27. April 2013, 15:19
posten

"Family - Magazin für Eltern und Patchworker" aus dem STANDARD-Medienhaus liegt bereits in der dritten Ausgabe vor

Die aktuelle Titelgeschichte von "Family" widmet sich einem Feld, in dem die Gesellschaft schon weiter ist als die österreichische Politik - den sogenannten Regenbogenfamilien. Mia Eidlhuber war zu Gast bei vier homosexuellen Paaren, die sich ihren Kinderwunsch erfüllen konnten.

Außerdem im aktuellen, 52 Seiten starken Heft: Artikel über Schreibabys, ein Interview mit Familientherapeut Jesper Juul über die gesellschaftlichen Ursprünge der Aufmerksamkeitsstörung ADHS, ein Bericht zum bewegenden Theaterstück "Das Kind" im Wiener Volkstheater und ein Erziehungs-ABC von Julya Rabinowich über Haustiere, Muttergefühle und Pokerfaces. Dazu gibt es jede Menge Kolumnen, Buchtipps, Aktuelles zu Kinderernährung und Sommerplanung. "Family" liegt der Aboausgabe des STANDARD bei und erscheint fünfmal pro Jahr. (red, derStandard, 27.4.2013)

  • Das Cover der 3. Ausgabe von Family ziert ein "Regenbogenkind"

    Das Cover der 3. Ausgabe von Family ziert ein "Regenbogenkind"

Share if you care.