Android 4.3 kommt: Noch einmal "Jelly Bean" statt "Key Lime Pie"

29. April 2013, 11:10
128 Postings

Neue Version könnte bereits zur Google I/O freigegeben werden - Android 5.0 noch nicht in Sicht

Nur mehr etwas mehr als zwei Wochen, dann startet die Google I/O 2013. Kein Wunder also, dass die Spekulationen über kommende Neuerungen längst in vollem Lauf sind. Klar scheint jedenfalls, dass Google kaum eine IO vorübergehen lassen wird, ohne die Chance zu ergreifen, den versammelten EntwicklerInnen eine neue Android-Version zu präsentieren. Die Frage ist nur: Welche?

Jelly Bean

Waren viele BeobachterInnen bisher davon ausgegangen, dass es Android 5.0 "Key Lime Pie" sein wird, scheint nun eine andere Variante realistischer: Statt einem großen Update könnte "nur" ein weiterer Nachschlag von "Jelly Bean" geplant sein. Dass Google an einem solchen Android 4.3 arbeitet, kann jedenfalls mittlerweile als weitgehend gesichert betrachtet werden, die diesbezüglichen Hinweise hat Android Police in einem aktuellen Artikel zusammengetragen.

Android 4.3

Da wäre zunächst einmal das Auftauchen eines Android 4.3 mit der Build-Nummer JWR23B in den Server-Logs des Android-Blogs. Die zugehörige IP-Adresse lässt sich auf Google selbst zurückführen, konkret stammt sie aus demselben Adressblock aus dem schon in der Vergangenheit vorab Zugriffe mit neuen Android-Releases erfolgt sind.

Hinweise

Der Umstand, dass die Build-Nummer mit einem "J" beginnt, verweist dabei eindeutig auf eine weitere Verwendung des Code-Namens "Jelly Bean". Zugriffe mit Android 4.3 erfolgten dabei sowohl mit einem Nexus 4 als auch einem Nexus 7, insofern ist davon auszugehen, dass diese umgehend ein Update erhalten werden - was aber ohnehin nicht anders zu erwarten war, und wohl auch für die anderen aktuellen Geräte der Nexus-Serie gilt.

Weitere Spuren

Doch die Hinweise auf ein zweites Jelly Bean stammen nicht aus Server-Logs alleine, ein Reddit-User hat eine Reihe von weiteren Vorkommnissen zusammengetragen. So wird etwa in einem Bug-Report des Chromium-Projekts über Google Chrome auf Jelly Bean MR2 (Maintenance Release 2, Anm.) diskutiert.

Kein Fehler

Ähnliches gibt es bei dem freien Echtzeitkommunikationsprojekt WebRTC nachzulesen, für einen aktuellen Qualcomm WLAN-Treiber gibt es bereits einen jb-mr2-Entwicklungszweig. Und dann wären da noch zwei Postings eines Google-Mitarbeiters, in dem dieser Änderungen an Systrace in JellyBean MR2 erwähnt. Da es in Android 4.2 keine Änderungen an Systrace gegeben hat, kann hier ein simpler Tippfehler ausgeschlossen werden.

Wenig Konkretes

Bleibt natürlich die Frage, was Android 4.3 neues bringen wird, bisher sind dazu nur wenige Informationen nach außen gedrungen. Das aktuelle Redesign des Play Store lässt zwar vermuten, dass das Holo-Theme einmal mehr in Details angepasst wird, große Umbrüche sind hier aber nicht zu erwarten. Ansonsten bleibt der Hinweis darauf, dass es Google schon bei den letzten Releases recht gut gelungen ist, die neuen Features vorab geheimzuhalten, insofern könnte es also zur Google I/O 2013 noch so manche Überraschung geben. (apo, derStandard.at, 29.04.13)

  • Artikelbild
    grafik: google
Share if you care.