Neues "Flirt-Tool" bei Virgin Atlantic

29. April 2013, 08:25
43 Postings

Richard Branson präsentiert ein Entertainment-Tool, das es Passagieren ermöglicht, miteinander zu flirten. Die Begeisterung dafür ist enden wollend

Die Konkurrenz ist groß über den Wolken. Nicht nur zwischen den Airlines, die sich ständig etwas Neues einfallen lassen müssen, um im Kampf um den Passagier nicht unterzugehen, sondern jetzt auch zwischen den Passagieren.

Virgin Atlantic bietet einen neuen Service an, der Fluggäste zu Flirtbewerbern macht. Mit einem neuen "On-Board-Entertainment-System" haben Passagiere an Bord von Virgin Atlantic-Flügen ab sofort nämlich die Möglichkeit, Getränke und Snacks an jeden beliebigen Platz im Flugzeug zu schicken. Laut Richard Branson besteht damit eine 50-50-Chance, jemanden näher kennen zu lernen.

 

In einem Werbevideo stellt Branson den neuen Service vor, gibt detaillierte Tipps, wie man sich am besten anstellt, um Erfolg beim anderen Geschlecht zu haben und wünscht allen Fluggästen viel Glück beim Flirtversuch im Himmel.

Anhand der Sitznummern kann die Bestellung verschickt werden. Dabei kann man eine Textmessage auf den Bildschirm des oder der angebeteten versenden mit Inhalt: "Zu deinem oder zu meinem Sitzplatz". Die Reaktionen in den Medien sowie auf das YouTube-Video waren allerdings nicht unbedingt positiv und führten zu vielen Kommentaren, die Entrüstung oder zumindest Irritation ausdrücken. (red, derStandard.at, 29.4.2013)

  • Flirten an Bord unter Anleitung von Richard Branson.
    foto: virgin atlantic

    Flirten an Bord unter Anleitung von Richard Branson.

Share if you care.