Mobile: Fast jedes dritte Smartphone stammt von Samsung

25. April 2013, 12:40
17 Postings

Im ersten Quartal wurden 216 Millionen Geräte insgesamt verkauft

Samsung bleibt der mit Abstand größte Verkäufer von Smartphones weltweit. Das geht aus einer Studie von TrendForce hervor.

Samsung verteidigt Dominanz

Insgesamt legte der weltweite Markt für die multitalentierten Telefone zwischen dem vierten Quartal 2012 und dem ersten Quartal 2013 um 9,4 Prozent zu. Heuer wurden bislang 216,4 Millionen Stück der mobilen Begleiter verkauft.

Im Vergleich mit dem gesamtlen Vorjahr hält Samsung seine dominante Position. Kamen 2012 stolze 29,7 Prozent aller verkauften Smartphones vom koreanischen Produzenten, sind es, relativ gesehen, nun mit 29,6 Prozent nur geringfügig weniger. Anders ausgedrückt: Fast jedes dritte Gerät dieser Klasse kommt derzeit von den "Galaxy"-Erfindern.

Platz Zwei hält Apple. 2012 hielt man 18,8 Prozent des Marktes, aktuell sind es 15,3 Prozent. Nokia rutschte von 5,2 auf 4,3 Prozent ab und liegt nun hinter HTC, die mit 4,4 Prozent (minus 0,3 Prozent) nun den dritten Rang einnehmen. Hinter den beiden folgen mit Huawei und Lenovo zwei chinesische Firmen, gefolgt von Sony.

Blackberry rutscht weiter ab

Beträchtliches Wachstum verzeichnete die Sammelkategorie "Sonstige" (von 17,9 auf 23,9 Prozent), in der sich diverse bekanntere und unbekanntere Hersteller tummeln. Auch Research in Motion (jetzt: Blackberry), das im Vorjahr noch einen 4,4-prozentigen Anteil stellte, dürfte nun darunter gelistet werden, da sich für die Kanadier kein separater Eintrag mehr findet.

Nicht ersichtlich ist, ob als Smartphones nur Geräte gezählt werden, die über ein Betriebssystem mit App-Support und voll ausgebautem Ökosystem verfügen (Android, iOS, Windows Phone und BlackBerry OS), oder ob auch andere Entwicklungen dazu gezählt werden, wie etwa Bada oder Symbian. (red, derStandard.at, 25.04.2013)

  • Knapp drei von zehn Smartphones, die verkauft werden, stammen von Samsung.
    foto: apa

    Knapp drei von zehn Smartphones, die verkauft werden, stammen von Samsung.

  • Artikelbild
    foto: trendforce
Share if you care.