Den Trabern in der Krieau bröckelt die Tribüne weg

Fotoreportage25. April 2013, 05:30
199 Postings

Seit 135 Jahren finden auf der Pferderennbahn Krieau im Wiener Prater Rennen statt. Am heutigen Nischendasein des Trabsports leidet auch die Infrastruktur

Österreich blickt bei Pferderennen auf eine lange Tradition zurück. 2013 ist vom einstigen Renommee nicht viel übrig. Für die Sanierung der verfallenden Tribünen stellt die Stadt als Besitzer des Areals keine Mittel zur Verfügung. Und der Wiener Trabrennverein kämpft als Pächter damit, die laufenden Kosten zu decken.

Bild 1 von 10
foto: derstandard.at/michael matzenberger

Zum ersten Mal hörte ich von der Krieau Ende der 1980er Jahre. Vorwärts Steyr war in die Fußball-Bundesliga aufgestiegen und empfing die große Austria aus Wien. Die heimischen Fans brachten die Pferde der Trabrennbahn in wenig schmeichelhaften Sprechchören mit dem Aussehen des damaligen Austria-Spielers Peter Stöger in Verbindung. Dass der Pferderennsport in Österreich eine weit längere Tradition hat als der Fußball, wusste ich damals noch nicht.

weiter ›
Share if you care.