Promotion - entgeltliche Einschaltung

Brett Dean – Composer in Residence

22. April 2013, 21:42

Die Tradition des Composer in Residence beim Grafenegg Festival wird nach Krzysztof Penderecki, Heinz Holliger, Tan Dun, Cristóbal Halffter, HK Gruber und James MacMillan mit dem Komponist und Bratschist Brett Dean auch heuer fortgesetzt.

Brett Dean stammt aus Australien und zählt zu den am meistaufgeführten Komponisten seiner Generation. Seine Musik ist häufig von literarischen und visuellen Impulsen inspiriert, in seinem Schaffen finden sich auch Verweise auf politische und zeitgeschichtliche Ereignisse, mit denen sich der Komponist kritisch auseinandersetzt.

Dean verbindet seine Arbeit als Komponist mit kammermusikalischen und solistischen Auftritten, dabei arbeitet er mit einigen der renommiertesten Orchester weltweit zusammen. In Grafenegg wird er als Komponist, Solist und Musikvermittler präsent sein.

Seine Werke stehen in mehreren Konzerten auf dem Programm, er tritt solistisch auf und leitet ebenso den Composer-Conductor-Workshop «Ink Still Wet». Als Auftragswerk des Grafenegg Festival entsteht ein Trompetenkonzert, das am 31. August 2013 mit Håkan Hardenberger als Solist seine Uraufführung erlebt.

Brett Dean studierte Viola in Brisbane und war von 1981 bis 1984 Mitglied des AYO bevor er im selben Jahr nach Berlin übersiedelte, um seine Ausbildung fortzusetzen. Ab 1985 war er 15 Jahre lang Mitglied der Berliner Philharmoniker, und befasste sich darüber hinaus mit der Arbeit an Improvisations- und Experimentalprojekten und deren Komposition, da in ihm der Wunsch wuchs selbst Musik zu schreiben. Im Jahr 2000 ging er zurück nach Australien, um sich verstärkt seiner Arbeit als Komponist zuzuwenden.


Weitere Infos finden Sie HIER.

  • Brett Dean
    foto: robert piccoli

    Brett Dean

Share if you care.