Asus 1015E: 10-Zöller zwischen Ultra- und Netbook

22. April 2013, 14:54
25 Postings

Der EeePC-Erfinder versucht die Kategorie mit "Mini Notebook" um 300 Dollar wiederaufleben zu lassen

2008 hat Asus mit der Marke EeePC die Netbook-Kategorie ins Leben gerufen. Die kleinen, billigen Laptops wurden jedoch schnell von Tablets abgelöst und fristen mittlerweile ein Nischendasein. Nun wagt der Hersteller einen neuen Anlauf. Über seine Facebook-Seite hat Asus die 1015E-Serie vorgestellt, die das Unternehmen als "Mini Notebook" bezeichnet.

HD-Display

Das 1015E ist mit einem 10,1 Zoll großen HD-LED ausgestattet und wiegt rund 1,2 kg. Damit schließt es bei der Größe an die Netbooks an. Die Display-Auflösung ist mit 1.366 x 768 Pixel jedoch höher. Als Prozessor hat Asus einen 1,1 GHz getakteten Intel Celeron 847 verbaut.

Weitere Ausstattung

Zur weiteren Ausstattung gehören eine 320 GB große Festplatte, 2 GB Arbeitsspeicher, WLAN, Bluetooth, ein USB-3.0- und zwei USB-2.0-Anschlüsse sowie ein SD-Kartenleser. Als Betriebssystem kommt Windows 8 zum Einsatz.

Akkulaufzeit

Der Hersteller verspricht 7,5 Stunden Akkulaufzeit bzw. bis zu 14 Tage Laufzeit im Standby-Modus. Bei weniger als 5 Prozent Akkuladestand wird automatisch ein Backup angefertigt. Derzeit ist das 1015E nur in den USA zu einem Preis von rund 300 US-Dollar erhältlich. (red, derStandard.at, 22.4.2013)

  • Asus bringt ein neues Mini-Notebook auf den Markt.
    foto: asus

    Asus bringt ein neues Mini-Notebook auf den Markt.

Share if you care.