In "Tasty Tasty Grandpa" müssen Babys ihre Großeltern essen

22. April 2013, 13:43
37 Postings

Kommendes Spiel für iOS ist eine morbide Metapher fürs Leben

Man könnte meinen, über die Jahrtausende habe sich die Menschheit wesentlich weiterentwickelt. Doch es braucht nur einen Blick auf den Börsenmarkt oder die Chronikseiten, um zu erkennen, dass wir nach wie vor in einer Welt des "Fressens oder Gefressenwerdens" leben. Diese Erkenntnis inspirierte eine Gruppe von Spielentwicklern zu ihrem "in Bälde" erscheinenden Projekt namens "Tasty Tasty Grandpa".

Kannibalen-Babys

In dieser Videospiel gewordenen Metapher startet man als Baby in einem Laufrad, das den Kreislauf des Lebens symbolisiert. Um zu überleben, muss man Menschen essen, die älter sind als man selbst, und gleichzeitig zusehen, dass man im Alter nicht von jüngeren Zeitgenossen verspeist wird. Ziel ist es, selbst ein Großvater zu werden und in Würde zu sterben, anstatt auf einem Teller zu landen. Die Seite "Kotaku" konnte im Rahmen der Branchenkonferenz GDC einen ersten Blick auf das Spiel werfen.

Schwarzer Humor

Was sich morbide anhört, ist ein überaus herzig gezeichnetes Gelegenheitsspiel für iPhone und iPad. "Es macht tatsächlich Spaß und wurde so geschmackvoll wie möglich umgesetzt", so Hersteller Grapple Gun Games. "Geschmackvoll" trifft es in jedem Fall. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 22.4.2013) 

Bild: Die Evolutionsstufen in "Tasty Tasty Grandpa".

  • "Tasty Tasty Grandpa" soll in Bälde für iOS erscheinen.
    foto: grapple gun games

    "Tasty Tasty Grandpa" soll in Bälde für iOS erscheinen.

Share if you care.