Runtastic startet Android-Apps für Radfahrer

22. April 2013, 11:03
44 Postings

Smartphones sollen mit den neuen Apps als intelligente Fahrrad-Computer dienen

Der Sport-App-Anbieter Runtastic startet nun neue Android- Apps für Radfahrer. Mit "Road Bike" und "Mountain Bike" sollen auch Android-User die Möglichkeit erhalten, ihr Smartphone als Fahrradcomputer zu nutzen. Die äquivalenten iPhone-Apps gibt es bereits seit 2012, diese wurden jetzt im Rahmen der Android-Apps aber auch überarbeitet.

Zubehör

Neben den Apps bietet Runtastic jetzt auch Zubehör an, welches das Smartphone zum Radcomputer macht: Der "Runtastic Speed"-Sensor, der Trittfrequenzsensor "Cadence" und der Herzfrequenz-Gurt sollen Radfahrern die Leistung direkt aufs Smartphone übertragen. Für das Anbringen am Fahrradlenker stellt Runtastic das passende Case zum Verkauf bereit.

Statistiken

Alle Apps sind in einer Lite- und Pro-Version verfügbar. Radrouten und Geschwindigkeiten können mittels integrierten Google Maps gespeichert werden. Wie bei Runtastic üblich, können die sportlichen Leistungen über Facebook und Twitter geteilt werden. Am Ende des Trainigs erstellt die App eine Statistik über die bisher vollbrachten Leistungen.

Kostenlose Lite-Versionen

Die Apps sind über Google Play und iTunes verfügbar. Die Pro-Versionen der Apps kosten 4,49 Euro iPhone und 4,99 Euro für Android. Die Lite-Versionen sind kostenlos. (red, derStandard.at, 22.4.2013)

  • Artikelbild
    screenshot: itunes
Share if you care.