"Planetary Annihilation": Strategie-Hoffnung erstmals live gespielt

Video22. April 2013, 11:00
35 Postings

Entwickler zeigen Basisbau, Planeten-Spielfeld und Instant-Replays

Nach der erfolgreichen Finanzierung über Kickstarter vergangenes Jahr ist die Entwicklung des Strategiespiels "Planetary Annihilation" in vollem Gange. Nun zeigten die Schöpfer rund um Jon Mavor und Steve Thompson erstmals ihre Fortschritte anhand einer frühen Vorversion des Spiels.

Strategischer Zoom

In einem Live-Stream wurde ein bereits lauffähiges Spiel präsentiert. Im Gegensatz zu herkömmlichen Echtzeitstrategiespielen kämpfen die um ganze Planeten. In der Demo zu sehen ist vor allem die Gestaltung der Map, die rasche Navigation über die Zoom-Funktion und der Basisbau. Die Designer betonen, dass noch keines der gezeigten Elemente final ist. Vom Interface bis zu der Gestaltung der Einheiten werde sich noch vieles ändern. Das gezeigte Spielfeld sei ungefähr ein Viertel der maximalen Planetengröße.

Ein besonderes Feature des Client-Server-basierten Spiels ist die Instant-Replay-Funktion. Damit kann man jederzeit den Spielverlauf zurückspulen, um zu sehen, was schiefgelaufen ist oder wie man einen Kampf gewonnen hat.

Massenschlachten

Noch nicht vorgeführt wurden Kampfeinsätze. Bei "Planetary Annihilation" wird ein ganzes Sonnensystem zum Schlachtfeld. Spieler starten auf einem Planeten, bauen Rohstoffe ab, rüsten gigantische Armeen auf und greifen feindliche Planeten an, um diese zu übernehmen. Die Spieloptionen umschließen den Entwicklern zufolge genauso lokale Auseinandersetzung eins gegen eins wie interplanetare Kriege mit bis zu 40 Spielern.

"Planetary Annihilation" wird für Windows, Mac und Linux umgesetzt und soll voraussichtlich im Juli erscheinen. (zw, derStandard.at, 22.4.2013)

(Video: "Planetary Annihilation" Alpha-Demo)

  • Artwork zu "Planetary Annihilation"
    foto: uber entertainment

    Artwork zu "Planetary Annihilation"

Share if you care.