Lutz Förster leitet das Tanztheater Wuppertal

18. April 2013, 19:14
posten

Langjähriges Ensemblemitglied von Pina Bausch: Bis 2015 keine Neuinszenierungen

Wuppertalp - Vier Jahre nach dem Tod der Choreografin Pina Bausch wird ihr langjähriges Ensemblemitglied Lutz Förster neuer künstlerischer Leiter des weltweit renommierten Wuppertaler Tanztheaters. Der 60-jährige Förster, seit 1991 auch Professor für zeitgenössischen Tanz an der Essener Folkwang-Uni, soll die Compagnie zunächst bis Ende Juli 2015 leiten, das Tanztheater habe sich einstimmig für ihn als neuen Leiter ausgesprochen,  teilte Geschäftsführer Dirk Hesse am Mittwoch mit.

Seit dem plötzlichen Krebstod von Bausch im Juni 2009 hatten ihre engen Vertrauten Robert Sturm und der Tänzer Dominique Mercy die Wuppertaler Tanztruppe  geleitet. Sie hätten nach kräftezehrender Arbeit um ihren Rücktritt gebeten, sagte Hesse. Beide werden Förster, der seit 1975 in der Compagnie tanzt, beratend zur Seite stehen.

Parallel soll ein Konzept für eine grundlegende Neuausrichtung des von Pina Bausch gegründeten Tanztheaters, das in diesem Herbst sein 40-jähriges Bestehen feiert, ausgearbeitet werden.  Die Auftritte der Compagnie sind weltweit gefragt wie nie zuvor. Seit 2009 habe sie 110 Vorstellungen in Wuppertal und 265 weitere im Ausland vor insgesamt fast 400.000 Zuschauern gespielt, sagte Hesse. Mit dieser ungebrochenen Nachfrage habe kaum jemand gerechnet, als Pina Bausch gestorben sei. Dennoch müsse das Tanztheater grundlegend geändert werden.

Förster sagte, bis 2015 werde es keine Neuinszenierung geben. Wuppertals Oberbürgermeister Peter Jung sicherte dem Tanztheater trotz der Schuldenkrise der Stadt weitere finanzielle Unterstützung in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro pro Jahr zu. Das Vermächtnis Pinas und der Tanz in Wuppertal müssten erhalten bleiben.   (APA, 18.4.2013)

  • Lutz Förster 2011 als Gast im St. Pöltener Festspielhaus.
    foto: landestheater / ursula kaufmann

    Lutz Förster 2011 als Gast im St. Pöltener Festspielhaus.

Share if you care.