Metallischer Blob verschlingt einen Magneten

17. April 2013, 18:16
24 Postings

Zeitraffer zeigt die unwiderstehliche Anziehungskraft zwischen "Hüpfendem Kitt" und stark magnetischen Objekten

"Slate"-Blogger Phil Plait konnte sich gar nicht mehr einkriegen vor Begeisterung: "It's Alive! ALIIIVVVEEE!" titelte er zu einem Video, das ein kanadischer Student der Ingenieurswissenschaftten auf YouTube gestellt hatte. Scott Lawson von der University of British Columbia hatte eine ebenso einfache wie bestechende Idee: Er nahm sich eine Portion "Silly Putty" (eine Knetmasse auf Silikonbasis, im deutschsprachigen Raum auch als "Hüpfender Kitt" oder "Intelligente Knete" verkauft) und versetzte sie mit Eisenoxidpulver. Stark magnetische Objekte ziehen diese Masse an und werden von ihr gleichmäßig umhüllt. Im Ergebnis sieht dies aus, als würde sich ein gräulicher Blob eine Mahlzeit einverleiben. Der Prozess, der in diesem Zeitraffer-Video eine knappe Minute dauert, zog sich in Wirklichkeit über eineinhalb Stunden hin.

Weitere Videos von Scott Lawson finden Sie hier:

--> Scott Lawsons YouTube-Kanal

Und waren das gewissermaßen noch Kurzgeschichten, so folgt hier der Roman mit verschiedenen Settings und Protagonisten. Special-Effects-Künstler Joey Shanks hat eine ganze Reihe von Knetmasse-Attacken zu einem Video von hoher Bildqualität zusammengestellt:

--> io9.com: "New magnetic putty video hypnotizes as much as it horrifies"

(red, derStandard.at, 17. 4. 2013)

Share if you care.