"Die Jahreszeit spielt keine Rolle"

18. April 2013, 17:00
posten

Ein Gespräch mit Margit Mezgolich, die als neue Intendantin am Herrenseetheater in Litschau auf Qualität und Unterhaltung setzt

derStandard.at: Sie treten das "Erbe" von Zeno Stanek an – was ist das? Was ist Ihr Anspruch?

Margit Mezgolich: Zeno Stanek hat das Herrenseetheater als einen Ort für anspruchsvolles Sprechtheater fernab jedes seichten Sommertheaterklischees etabliert. Diese Tradition möchte ich fortführen.

derStandard.at: Wie wird Ihre Handschrift als Intendantin und Regisseurin am Litschauer Herrenseetheater sichtbar sein?

Mezgolich: Mein großes Interesse gilt - wie schon meine Arbeit als künstlerische Leiterin am Wiener TAG sichtbar gemacht hat - der Neuinterpretation bekannter Stoffe, der Überschreibung von Klassikern sowie der Romanadaption für die Bühne. Diese Leidenschaft wird auch meine Arbeit in Litschau prägen.

derStandard.at: Für diese Saison bearbeiten Sie John Steinbecks "Von Mäusen und Männern". Warum dieses Stück, was macht es aktuell?

Mezgolich: John Steinbecks Romanklassiker erzählt die sehr berührende Geschichte der Freundschaft zweier Männer, die sich als Erntehelfer durchschlagen müssen. Mich hat neben der Geschichte der beiden Hauptfiguren vor allem der Aspekt "Leben in prekären Verhältnissen" interessiert. Die damit verbundene Perspektivenlosigkeit, die vielen gescheiterten Lebensträume sind für mich gerade heute, in Zeiten großer Krisen wieder sehr aktuell. Ich habe für Litschau eine neue Bühnenfassung des Romans erarbeitet, die die Handlung im Hier und Heute verankert. Gewürzt mit viel Humor und Musik wird eine berührende Geschichte über Zusammenhalt in schwierigen Zeiten und das Scheitern von Lebensträumen erzählt.

derStandard.at: Was hat das Theater in Litschau zur Zeit für ein Image? Was für ein Publikum wird angesprochen?

Mezgolich: Die Nestroy-Nominierung für Litschau im Jahr 2012 hat das Image des Herrenseetheaters als Ort für anspruchsvolles Sommertheater noch verstärkt. Jeder theaterinteressierte Erwachsene wird angesprochen, ob er nun aus der Region um Litschau kommt oder die Anreise in Kauf nimmt, ein Tag am wunderschönen Herrensee lohnt sich in jedem Fall!

derStandard.at: Gibt es in Litschau ein Schauspieler-Ensemble?

Mezgolich: Klassisches Ensemble wird es keines geben, aber mit Sicherheit werden einige SchauspielerInnen öfters in Litschau zu sehen sein. Die SchauspielerInnen sind allesamt etablierte Profis und kommen vorwiegend aus der Wiener Theaterszene.

derStandard.at: Wer vom TAG-Ensemble wird in Litschau zu sehen sein?

Mezgolich: Gottfried Neuner, Clemens Berndorff und Georg Schubert.

derStandard.at: Was reizt Sie an der Intendanz für ein Sommertheater?

Mezgolich: Gutes Theater zu machen - die Jahreszeit spielt da keine Rolle für mich. (Gabriela Poller-Hartig, derStandard.at, 18.4.2013)

  • Margot Mezoglich ist seit 2013 Intendantin am Herrenseetheater in Litschau.
    foto: © julia stix

    Margot Mezoglich ist seit 2013 Intendantin am Herrenseetheater in Litschau.

Share if you care.